Montag, 4. Dezember 2017

Kleptokratie extrem



Der pathologische Lügner im Weißen Haus scheint es nach einem Jahr endlich geschafft zu haben sein erstes Gesetz durchzubringen.

Eine im Rekordtempo zusammen gestümperte Steuerreform, die in den nächsten acht Jahren etwa sechs Billionen Steuererhöhungen für die Mittelklasse und vier Billionen Steuererleichterungen für das reichste Prozent der Bevölkerung bringen wird.

Offiziell rechnet man mit 1,4 bis 1,5 amerikanischen Trillionen  Haushaltsdefizit.
Das sind rund 1.400 Milliarden Euro.

Im Grunde kann man darüber nur noch lachen:
Bei demokratischen Wahlen bringen superreiche Strippenzieher wie die Koch-Brüder die weiße abgehängte Unterschicht dazu für einen irren Milliardär zu stimmen, der dann konsequent gegen die Interesse der Ärmeren und Ungebildeteren, die ihn gewählt haben Politik macht. Er will ihnen die Krankenversicherung und Sozialleistungen nehmen, zerstört die Umwelt und schiebt sich selbst Milliarden auf das eigene Konto.
Schon lange wählt der konservative White Trash im Biblebelt konsequent gegen die eigenen Interessen, indem er nur GOP ankreuzt und dann zusieht wie die GOP-Multimillionäre im Senat und House Politik zu Gunsten des einen obersten Prozents macht.
Eine sehr reiche Minderheit macht von einer Minderheit gewählt Politik für die extreme Minderheit der Billionäre.
Für Amerikaner, die unter 75.000 Dollar im Jahr verdienen, wird die Abgabenlast steigen. Gefeiert wird das als erster ganz großer Erfolg Trumps.
Willkommen in der ältesten Demokratie der Welt, dem Land Of The Free.


Kann man sich nicht ausdenken.

[….] A rushed tax bill showers goodies on parts of corporate America. The Republican Senate plan sneaked in tax breaks for oil and gas partnerships, real estate investment trusts and other sectors. One hiccup, though, puts the research and development tax credit favored by business at risk.
The plan passed early Saturday expands the kind of income eligible for reduced tax rates in pass-through entities, like partnerships and limited-liability companies. Oil and gas partnerships would be eligible under the bill, in addition to mortgage investments by real-estate investment trusts.
Instead of paying a top income tax rate of nearly 40 percent, they would face an effective rate of about 30 percent because of a 23 percent deduction allowed for pass-through income. Overall, wealthy individuals like President Trump would benefit the most from the provision because they often structure their businesses as pass-through entities.
Banks also stand to gain from a last-minute exception to a provision aimed at prohibiting tax-base erosion through overseas activities. Derivative payments, initially included as qualifying activities, are now excluded from such tax calculations.
That’s in addition to a cut in the overall corporate tax rate to 20 percent from 35 percent. Yet reductions for individual income would be temporary and taxes for people making up to $75,000 a year would go up by 2027, according to the Congressional Budget Office. […]

Kommentare:

  1. Wenn's im Senat auch durch ist, kann Donald dann auch in Ruhe zurücktreten. Seine wichtigste Aufgabe (Abkassieren) hat er dann doch erfüllt. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, aber er will ja noch den Nahen Osten entflammen (hat er ja auch begonnen mit dem Umzug der US-Botschaft nach Jerusalem), die Natur zerstören und den ein oder anderen Atomkrieg anzetteln.
      LGT

      Löschen
  2. Ja, Trump hat gestern wieder seine typisch mysterische Ansage fuer ein heutiges Announcement tollster historischer Entscheidung verblubbert.
    Natuerlich hat ihm jeder gesagt "Don't do it", wobei jeder wissen sollte, dass, wenn man Trump unbedingt nahelegt etwas nicht oder zu tun, das ausschliesslich schief geht. Das Timing ist(vom halbjaehrigen Waver absehend) auch verstaendlich, da er ja gerade mit dem historisch bestesten Taxcut punktete und Tillerson, gerade in Bruessel, sich fuer den Irrsinn seines upgefuckten Boss ein paar Dutzend Saetze heisse Ohren abholt.

    Ein wenig zu Mueller, der mutmasslich, auf seinem -Follow the Money/Trump- Trip, gerade die Deutsche Bank anmacht.
    Die laufenden Ermittlungen zum Deutsche Bank/Russia Scandal hat die DB schon ein paar 100 Millionen gekostet. Im folgenden sollten die Ermittlungen existential auf viele Milliarden auswuchern. Seit PraesiTrump wurden die Ermittlungen lahmgelegt.
    Details dazu von Rachel https://www.rawstory.com/2017/12/watch-rachel-maddow-explain-exactly-how-a-russian-criminal-would-launder-10-million/ ... sehenswert.

    Seine irrsinnige 3Milliarden-Klage gegen DB um seine Schulden zu eliminieren, deckt sich mit diesem Schwachsinn https://www.rawstory.com/2017/12/gop-donors-wanted-to-buy-out-trump-after-access-hollywood-but-were-told-price-was-800-million/
    oder zB. wie brutal er 'Naturschutzgebiete zu 50-85% einaeschern will. https://www.rawstory.com/2017/12/president-trumps-national-monument-rollback-is-illegal-and-likely-to-be-reversed-in-court/ und das hat er landsweit mit weiteren 2Dutzend+ Monuments vor.

    Gerade gab ich mir Trumps Jerusalem und er hat, in seiner Aufgeregtheit ueber diesen Scheiss rund 12 Dutzend mal so dermassen krank und extrem visual/akustisch vernehmbar Luft durch die Nase gezogen und gewohnt wild rumgefuchtelt, dass mir alleine davon schon kotzuebel wurde. ...

    Fuck that sick Cunt
    Jake

    AntwortenLöschen
  3. Zu den Monuments noch eine weitere Ansicht. https://www.ecowatch.com/bears-ears-indigenous-mormons-2515344214.html

    AntwortenLöschen

Feedback an Tammox