Freitag, 23. März 2018

Der Psycho

Donald Trump und die Begriffe “shy away” oder neuenglisch “chicken out“ passen nicht in einen Satz.
Insbesondere dann nicht, wenn es um social media, oder gar Twitter geht.
Das ist schließlich sein ureigenes Terrain, auf dem er zur Freude seiner 49 Millionen Follower jedem „auf die Fresse“ (Nahles) gibt.



Das ist schon was einem 75-Jährigen, der seine Ehefrau und seine Tochter durch einen Verkehrsunfall und später auch noch seinen Sohn durch einen Hirntumor verlor „physische Schwäche“ vorzuwerfen.
Verkommen, verkommener, Trump.

Ein Einschub an dieser Stelle: Trump wird wegen seiner bösartig-erratischen Lügen-Tweets oft „der Twitter-Präsident“ genannt. Er sei der König der sozialen Medien, beherrsche und dominiere das Medium Twitter seit Jahren.
Pesten, hetzen und spalten ist aber eben nicht die einzige Möglichkeit Erfolg bei Twitter zu haben. Barack Obama verfügt trotz seiner Eigenart Rechtschreibung zu beherrschen und stets Vernünftiges zu schreiben über 101 Millionen Twitter-Follower. Also mehr als doppelt so viel wie „Twitter-König Trump“.

Seit Wochen führen Stormy Daniels und insbesondere ihr kluger Attorney Michael Avenatti den sitting US-president vor, ohne daß dieser je den bait ergreift.

Warum schlägt dieser nicht zurück?
Sonst pöbelt er doch via Twitter alles in Grund und Boden.


Trumps Fans argumentieren, er halte sich in diesem Fall eben an die Ratschläge seiner Anwälte, die befürchten Trump könne der Pornofrau durch ungerechtfertigte Beleidigungen ein juristisches Türchen öffnen, um aus ihrer Schweigeverpflichtung heraus zu kommen.

Mich überzeugt diese Darlegung wenig, denn wir wissen zwei Dinge sicher:

1.)
Daß Trump seine Ehefrauen nach Strich und Faden betrog und betrügt, daß er mit allen möglichen Halbwelt-Busengirls ins Bett steigt, stört seine Hardcore-Fans von der christlich-evangelikalen Base kein bißchen. Daß der Mann moralisch völlig untragbar ist und Frauen wie Dreck behandelt war hinreichend vor der Präsidentenwahl bewiesen und sie haben ihm dennoch (oder sogar gerade deswegen) ihre Stimme gegeben. Sie teilen seinen tiefsitzenden Rassismus und seine Destruktivität. Ob er noch eine Frau mehr in mancherlei Hinsicht penetrierte kann keinen Unterschied machen.

2.)
Trump ist nicht nur beratungsresistent, sondern es ist ein fester Bestandteil seiner perfiden und negativen Persönlichkeit sogar das genaue Gegenteil dessen zu tun, was ihm geraten wird.
Es ist eine dramatisch weiter psychotisierte Form des Merkelschen Gesetzes, nachdem Merkel stets das tut, was sie eben noch ausschloss und diejenigen wegbeißt, denen sie eben noch ihr Vertrauen aussprach.
Bei Merkel ist dieses Verhalten aber ein Zeichen ihrer ideologischen Willkür und ihrer totalen Anpassung um des Machterhalts Willen.
Bei Trump gibt es keinen strategischen Aspekt dieses Verhaltensmusters. Es ist pure Bosheit.

[…..]  Donald Trumps Präsidentschaft ist in eine neue Phase getreten. Für ihn zählt nur noch, was sein Instinkt ihm rät. Und das bedeutet Chaos. […..] In Washington gibt es eine interessante Theorie über den Präsidenten. Sie geht so: Die einfachste Methode, Donald Trump dazu zu bringen, etwas zu tun, ist, ihm zu sagen, dass er es nicht tun sollte. Das erklärt nicht alles, was der Präsident macht. Aber es erklärt genug, um als halbwegs bewiesene Annahme zu gelten. Man könnte es das "Trump'sche Trotz-Theorem" nennen.
Wie das funktioniert, ließ sich vor einigen Tagen miterleben: Da telefonierte Trump mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin - einem Autokraten, der sich gerade durch eine gefälschte Wahl im Amt hat bestätigen lassen. In Trumps Unterlagen für das Gespräch stand in Großbuchstaben die Warnung, der Präsident der USA solle das nicht auch noch durch formelle Glückwünsche würdigen. "Nicht gratulieren", schrieben Trumps Berater. Aber natürlich gratulierte Trump Putin zum "Wahlsieg". Und dann erzählte er es trotzig und stolz der ganzen Welt.
Der US-Präsident glaubt, seinen Job jetzt allein zu können - ein fataler Irrtum. […..] Aber so kommen dann eben Entscheidungen zustande wie Trumps Zusage, den nordkoreanischen Diktator Kim Jong-un zu treffen. Nach allem, was bekannt ist, steckt dahinter keine Strategie. Niemand im Weißen Haus kann sagen, was der Präsident, der Kim bisher mit Krieg gedroht hat, nun plötzlich mit dem Gewaltherrscher bereden will. Doch die Mahnung, keinem Gipfeltreffen zuzustimmen, reichte gemäß des Trump'schen Trotz-Theorems für den Präsidenten, um genau das zu tun.
[…..] Wenn das Trotz-Theorem stimmt, dann muss man das, was Trump tut, weniger mit politischen, sondern eher mit psychologischen Maßstäben bewerten. Dann sieht man, dass für Trump Politik im Sinne von bestimmten Zielen, die man mit bestimmten Mitteln erreicht - wobei Ziele wie Mittel an die Realität gekoppelt sein sollten -, bedeutungslos ist. Trump lebt in seiner Parallelwelt aus Fox News und Twitter, und für ihn zählt, was sein Instinkt ihm rät, den er für unfehlbar hält. Wenn das dem Ratschlag der Fachleute widerspricht, umso besser. [….]

Trump ist ein Vollpsycho, der den bisherigen Maßstab des maximalen Korrumpierens längst verlassen hat.
Bis heute bekommen im allgemeinen Sprachgebrauch alle Mega-Affären den Suffix „gate“, weil „Watergate“ der größte je dagewesenen Politskandal in Amerika war.
Trump aber ist bereits in eine andere Dimension hervorgestoßen.


Trump lässt Stephanie Clifford nicht plötzlich deswegen in Ruhe, weil ihm das jemand rät.

Gerade gestern warf Trumps Chef-Anwalt John Dowd hin, weil Trump grundsätzlich nicht auf ihn hörte.
Angeblich soll Kellyanne Conway sich die Finger wund telefonieren, um neue Anwälte anzuheuern, holt sich aber nur Absagen, weil keine renommierte Kanzlei etwas mit dem toxischen Tölpel zu tun haben will.

Nein, Trump hat ganz offensichtlich ernsthaft Angst vor seiner Porno-Ex.
Und sie scheint im Gegensatz zu vielen anderen Frauen, die er in den letzten Jahren einschüchterte gerade keine Angst vor ihm zu haben.
Ich vermute sehr stark, daß sie drastisches Material über ihn in Ton und oder Bild hat.

Insofern könnte es noch lustig werden in dem Fall, daß Trump irgendwann doch nicht mehr an sich halten kann und die Stormy-Schleusen öffnet.

Kommentare:

  1. Jeden Tag einen Kübel Trump - queerbeet durch alle Medien. Ein Tag ohne den "Armen Irren" scheint ein verlorener Tag. Welche Gegenreaktionen wachsen, leben und wirken in DEN DEMOKATISCHEN "NORMALEN" USA (nicht nur bei den Demokraten)? Wo bleiben Künstler? Intellektuelle? Schriftsteller? Organisationen? Studenten? Jugendliche? die "Anständigen"? Wissenschaft und die "normal" agierende Wirtschaft? Wie reagieren (undogmatische) Gläubige/Kirchen .... auf einen Schizophrenen als Präsidenten, der ihr Land, ihr (bißchen) Kultur, ihre Sprache durch den Dreck zieht und vor aller Welt zum Affeh macht? Steh'n die alle unter Trump-Droge? DAVON HÖRT/LIEST MAN (hierzulande) SO GUT WIE NULLKOMMANIX !!! Existiert diese US-amerikanische Demokratie schon gar nicht mehr??? Wo umhimmelswillen scheint auch nur ein geringster Hoffnungsschimmer, dass es außer diesem Wahnsinnigen noch irgendetwas anderes in den USA gibt?
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, die Medien versagen und die Parteien versagen.
      Zwar gibt es einige Medien, die einen seriösen Job machen, indem sie Trumps Lügen ständig entlarven und Fakten recherchieren, Aber auch sie füttern den Troll und haben Trump ja erst an die Macht gebracht, indem sie ihm unzählige Stunden freie Sendezeit einräumten.
      Ich erfreue mich durchaus täglich an CNN, weil dort kluge und kompetente Leute kommentieren, aber leider gibt es dort auch genauso viele batshit crazy Trump-Fans, die nach dem elenden Muster "einer links, einer rechts" um der Ausgewogenheit wegen im Studio sitzen und Scheiße verbreiten.
      Natürlich sollen auch Rechte und Konservative auf CNN reden dürfen, aber ich verstehe nicht, warum man denjenigen, die diese dreisten Lügen verbreiten Sendezeit einräumt.
      Die Hoffnung auf die Demokraten habe ich weitgehend verloren. Bis auf wenige einzelne Politiker sind die einfach zu schwach und behäbig. Und vor allem zu ängstlich.

      Die allermeisten Promis halten sich auch raus oder bemühen sich peinlich um Neutralität, weil sie ja nicht die 100 Mio Amis, die Trump toll finden, als Kunden verlieren wollen.

      Meine letzte Hoffnung sind Mueller und vielleicht auch die Kinder, die heute in Washington aufmarschiert sind.

      Vielelicht gibt es auch keine Hoffnung mehr und wir werden bald in einem Weltatomkrieg ausgelöscht, den Trumps crazy Hardliner anzetteln.
      Wäre nicht schade um die Menschheit.
      LGT

      Löschen
    2. OK, https://i.pinimg.com/736x/f6/67/16/f66716ca3964f3dd5f4616064df1523f.jpg

      Löschen
  2. Momentan, auch was die multiblen Rumfickereien angeht, schmeisst er noch mit gezielten und notwendigerweise uebler werdenden Distractions um sich. Fuers McDougal-Interview wars McMasters/Bolton, aus einem Pool an Moeglichkeiten wettet zB. Rachel mit ihren Kollegen (um Tacos;) auf ein Pardon for Flynn, kurz vorm Stormy-Interview am Sonntag. https://www.rawstory.com/2018/03/maddow-puts-money-trump-pardoning-michael-flynn-sunday-afternoon-distract-stormy-daniels/
    Unter Anderen (https://www.rawstory.com/2018/03/cnn-panel-marvels-trump-morals-not-cheating-wife-cheating-mistress/) konnte sich dein Buddy Don Lemon das hysterische Lachen nicht verkneifen, nachdem er beschrieb, dass Trump seine schwangere/postschwangere Ehefrau mit seiner Playmate-Mistress betrog und gleichzeitig seine Ehefrau&Playmate-Mistress mit dem Pornstar betrog ... und eine Kollegin von Stormy schon vor einiger Zeit hinzufuegte, dass das zu dem Zeitpunkt beiweitem nicht alles war .... wobei ich ganz mit den paar Realisten bin, dass dies letztendlich dem Donald gar nicht schadet, da unter Anderem genau dies einer der seit Jahrzehnten bekannten und von Trump selbst stolz gepflegten Eigenschaften dieses MegaMorons ist ... auf die man sich akzeptierend einlies. zB. https://www.rawstory.com/2018/03/cnn-conservative-calls-playmate-revelations-good-trump-blames-americans-electing-scurrilous-cad/

    Sonntag sehen wir diesbezueglich weiter. Mal sehen ob Stormy/Lawyer nur Schaum schlagen oder endlich mal was physisches rauslassen und ob das dem Don was abtut bevor er die Stormy-Schleusen oeffnet. ....

    Gruss
    Jake

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hättest Du Dir vor fünf vorstellen können, daß wir mal darüber diskutieren mit wem der US-Präsident wann gefickt hat und wie viel er zahlte?
      Und der arme Don tut mir schon lange Leid. Er ist ja etwas etepetete und mag gar keine derben Worte.
      Und dann muss er als schwuler Mann aus den Lügendetektor-Protokollen über VAGINALVERKEHR mit Trump live in die Kamera vorlesen.
      Ich dachte, er fängt an zu weinen und kotzt gleich aufs Pult.

      LGT

      Löschen
    2. "Hättest Du Dir vor fünf vorstellen können, daß wir mal darüber diskutieren mit wem der US-Präsident wann gefickt hat und wie viel er zahlte?"
      Seit ich einige seiner Skandale/Scheisse, lange vor seiner Kampagne kenne, seit den Pussygrabschen Tapes kurz vor der Wahl, seit er, ebenso kurz vor der Wahl, ein Dutzend Frauen fuer ihre sexuellen Anschuldigungen allesamt als Luegner bezeichnete und mit gewohnt leeren Lawsuits drohte, seit ihn eine seiner EheFrauen mit Vergewaltigung beschuldigte, seit er schon vor langer Zeit allzugerne seine Tochter gedated haette, seit ihn einige seiner Lehrer, Mitschueler als auch seine Nabelschnur als upgefucked beschreiben, ..... etc. .... lag dies doch irgendwie im Bereich des Moeglichen ... ;-)

      Wobei dieser ganze Dreck im Vergleich zu seinem politischen? Irrsinn absolut nebensaechlich! .... wobei dieses Arschloch mit Politik soviel gemeinsam hat wie eine Kuh mit Tiefseetauchen ....

      Gruss
      Jake

      Löschen
    3. OK, https://i.pinimg.com/736x/f6/67/16/f66716ca3964f3dd5f4616064df1523f.jpg

      Löschen
    4. Ueber Juniors Affairen singt seine Affaire ein Lied. https://www.rawstory.com/2018/03/don-jr-sobbed-wife-busted-plan-impregnate-celebrity-apprentice-mistress-report/
      ???

      Löschen
    5. Mit einem Trump zu poppen ist für mich ohnehin völlig unvorstellbar, aber in dem Fall muss man doch nun wirklich ein Kondom benutzen.
      Absolut widerlich, diese Typen. Und eine Papiertüte über den Kopf ziehen muss man auch, um nicht während des GV die ganze Zeit zu vomitieren.
      Stormy hat meine höchste Bewunderung, daß sie das ausgehalten hat.
      Die könnte gut ins RTL-Dschungelcamp gehen - ekeliger kann es nicht mehr werden.

      LGT

      Löschen
  3. By the Way "Gun control activists were horrified by the broad interpretation of the Second Amendment by the court and the jury. Legal critics argued that the interpretation “veered too far from mainstream American constitutional thought, which had always balanced the right of self-defense against other rights, such as the right to enjoy peace,”

    Sounds familiar? https://www.rawstory.com/2018/03/first-school-shooting-150-years-ago-changed-way-courts-see-second-amendment/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "At the time, the American public was growing increasingly frustrated with gun violence. Opposition was growing and the case became an example for activists seeking to regulate guns.
      When the Second Amendment was ratified into the Constitution, gun ownership rates were, but the weapons weren’t handguns or automatic weapons or military-style guns."

      Najaaaaaaaaaaaa, aber man muss ja nicht blitzartig schon nach 165 Jahren was ändern, das sich bewährt hat!

      LGT

      Löschen
  4. How to get rid of a fucking, trumplike Billionaire. https://www.rawstory.com/2018/03/watch-heres-one-town-got-rid-racist-billionaire-trump-ally/

    AntwortenLöschen
  5. "DAVON HÖRT/LIEST MAN (hierzulande) SO GUT WIE NULLKOMMANIX !!! Existiert diese US-amerikanische Demokratie schon gar nicht mehr??? Wo umhimmelswillen scheint auch nur ein geringster Hoffnungsschimmer, dass es außer diesem Wahnsinnigen noch irgendetwas anderes in den USA gibt?"
    Das sehe ich wirklich nicht ganz so und wenns dazu "(hierzulande)(Deutschland) SO GUT WIE NULLKOMMANIX !!!" gibt, ist Dschland sicherlich kein Massstab im Gegensatz zu, was hierzulande(USA) dazu abgeht. Tammox Kritik daran annehmend, koennte das natuerlich wesentlich besser laufen, aber ohne die extrem emsige Arbeit von Presse/News/Justiz/even taeglichen Whitehouse-Leakers... und unzaehligen sonstigen Amerikanern die gegen den Wahnsinnigen&Co halten, waere dieser unsaegliche Irrsinn 1000mal uebler!

    Der senil'groessenwahnsinnige Irre dreht, erwartungsgemaess mit all seinen privaten, politischen, kriminellen/korrupten, verfassungsfeindlichen, ...etc. Skandalen zunehmend hohler, was ebenso zunehmend optimaler wird um ihn letztendlich, legal, abzuschiessen ... was kein Wunschtraum sondern, schon allzulange/vor seiner Kampagne, Realitaet sein muesste. Und natuerlich muesste auch unbedingt das gesamte Kabinet/Staff(exept the Leakers) und 99% der Gop wegen uebelster Complicity zur Rechenschaft gezogen werden. .... Real gesehen muesste auch dies kein Wunschtraum sein. ... And FOXnews has got to close Shop too!!!!

    Nur ein juengstes Beispiel fuer total verbloedete Verfassungsfeindlichkeit. "To prevent this omnibus situation from ever happening again, I'm calling on Congress to give me a line-item veto for all govt spending bills!" https://twitter.com/realDonaldTrump/status/977319371277156352
    Dazu dann der umfangreich total verbloedete Mnuchin, der auf FOXnews in knapp 1einhalb Minuten wiederholt darueber aufgeklaert werden muss, dass das, seit Jahrzehnten, Verfassungswidrig ist, ... unds weiterhin nicht blickt. https://www.rawstory.com/2018/03/ouch-foxs-chris-wallace-forced-explain-line-item-veto-treasury-secretary-steve-mnuchin/
    Mnuchin ist einer meiner Favoriten unter Allen, da er mit der Goldgraeberin die er gemarried hat sicherlich nicht mal einen finanzsichernden Ehevertrag schloss, da sie ihn ausschliesslich ehelichte weil er so ein toller Hecht ist, und er mich nach ihrer Scheidung vor meinem Liquor-Store fuer ne halbe Handvoll Kleingeld anbetteln wird. ..

    Gruss
    Jake

    AntwortenLöschen

Feedback an Tammox