Sonntag, 26. Februar 2012

Santorum versus Satan - Teil II.



Did you know back when Santorum was in the Senate,
 he kept his wife’s dead fetus in a jar in his office. 
He talked to it, and kept a diary for it.
 Now, if that man isn’t crazy, I don’t know who is!!!!!!!!!!!!!!
(Demokratische Wählerin, Pennsylvania, Feb. 26th 2012)

Der Kampf des Rick Santorum für seine Thesen wird, wie wir gestern gesehen haben, von Barack Obama und dem Satan behindert.

Es ist noch nachzutragen welche miesen Methoden der mit dem Teufel im Bunde stehende Präsident dabei benutzt. 

Santorum vertritt stets die einzige moralische Wahrheit:

Verhütungsmittel, so glaubt dieser erzkonservative Republikaner, seien 'nicht gesund für unser Land', Homosexualität hält er für eine widerwärtige Sünde, wie Polygamie oder Inzest, und Frauen, die nach einer Vergewaltigung schwanger werden, mahnt er, sie sollten 'das Geschenk' annehmen, 'was Gott ihnen gegeben hat'.

Sehr einleuchtend.
Wenn also eine Frau nach einer Vergewaltigung NICHT dankbar für das schöne „Geschenk Gottes“ ist, muß offensichtlich etwas nicht mit ihrem Gehirn stimmen.

So ein Frauengehirn ist mit den Drogen „selbstständiges Denken“ und „Bildung“ versaut worden.

Denken ist schon immer der Hauptfeind des Glaubens gewesen und so verwundert es wenig, daß Santorum es strikt ablehnt allzu viele Leute auf Colleges zu schicken. 
Bildung führt nur zu Arbeitslosigkeit, hat der aussichtsreichste republikanische Präsidentschaftsbewerber erkannt.

Rick Santorum took a swipe at the president's higher education push on Saturday.
"President Obama once said he wants everybody in America to go to college," Santorum said. "What a snob.”
The GOP candidate was speaking to a crowd of Tea Party activists in Troy, Michigan.
“Not all folks are gifted in the same way,” he explained. “Some people have incredible gifts with their hands...there are good decent men and women who go out and work hard every day and put their skills to test that aren’t taught by some liberal college professor trying to indoctrinate them. Oh, I understand why he wants you to go to college. He wants to remake you in his image. I want to create jobs so people can remake their children into their image, not his."


Die lästige Bildung verhindert nur, daß Santorums weise Wahrheiten als solche erkannt werden.

Es soll sogar intellektuell derartig Verwirrte geben, daß sie sogar behaupten es gäbe im „Heiligen Land“ noch andere Menschen als Israelis.

“The bottom line is that that is legitimately Israeli country. And they have a right to do within their country just like we have a right to do within our country. If they want to negotiate with Israelis, and all the people who live in the West Bank are Israelis, they’re not Palestinians. There is no ‘Palestinian.’ This is Israeli land.”

Die GOPer Basis ist zum Glück noch nicht von Fakten und höherer Schulbildung verwirrt worden.

Santorum [profitiert] davon, dass die gesamte Debatte im republikanischen Lager auf abgründig niedrigem Niveau dahindümpelt. Kultiviert werden Wut und Hass auf Obamas angeblich sozialistischen Kurs in den nationalen Untergang. Und Tabus: Wer es wagen würde, etwa über (unausweichliche) Steuererhöhungen zur Sanierung der Staatsfinanzen oder über die Bewahrung der Schöpfung vor dem (längst erwiesenen) Klimawandel nachzudenken, der wird von seinen Parteifreunden, von rechten Medien und verhetzten Bloggern sofort an die Wand gestellt. Und politisch exekutiert. Die Republikaner sind verkommen zu einer Partei, in der Ideologien blühen - nicht Ideen.
Rick Santorum ist dafür ein Symptom. Ihm fällt nichts ein, also fällt er aus: Seine Attacke über Obamas 'falsche Theologie' hat der Christenmensch nachträglich damit begründet, dass der demokratische Präsident angeblich eine Weltsicht pflege, die - aus Angst vor Global Warming - 'die Erde über den Menschen stellt'. So geht es zu im republikanischen Wahljahr 2012. Der Biedermann spielt den klimapolitischen Blödmann, um zu gewinnen.

Es passt in Santorums Weltbild von der Bildungsverschwörung, daß DER SCHWARZE Obama nicht homegeschoolt wurde. 
Statt mal anzupacken, hat der heutige Potus sich den Geist von den linken Brainswashing-Maschinen Columbia University (NY) und Harvard Law School verwirren lassen. 
Seine Magna-cum-laude-Promotion ist ein weiteres Zeichen für Obamas satanische Bildung.
Die Schwarzen leben ohnehin nur von dem Geld der anderen arbeitenden Menschen.

I don't want to make black people's lives better by giving them somebody else's money; I want to give them the opportunity to go out and earn the money.

Erzkatholik Santorum würde seinen verbliebenen Kindern (also die, die nicht geistig behindert sind, oder von ihm als Fötus in Formaldehyd eingelegt mitgeschleppt werden) niemals den Tort Bildung antun.

Some who have followed his history may recall the difficulties that arose over the schooling of Mr. Santorum's own children. They take on a certain flavor in light of candidate Santorum's charges, made again last weekend, that schools today are too concerned with academics (one of those high-class problems countless parents would give a lot to have) and not enough with the teaching of right and wrong.     In November 2004, the local press discovered that since 2001 five of Mr. Santorum's children had been enrolled in an online charter school in Beaver County, Pa. The trouble was that the Santorums had throughout this period been living in Virginia while claiming residency in Pennsylvania. This led to a scandal because Pennsylvania taxpayers had been left to foot the bill, including costs for expensive Internet fees—$100,000, according to the local school board.

Kommentare:

  1. Dass das Rick etwas gegen Denken, Bildung, Schule, Intel'lenz, ... hat, wird auch mit diesem 'oddly' Spruch bestaetigt: "This is a tax plan that isn't conforming to any school of economics. America has its own destiny. We don't fit into any school."
    http://news.yahoo.com/blogs/ticket/economy-personal-background-not-policy-biggest-difference-between-194757803.html

    Und mit Sicherheit hat er auch ansonsten jeglichste Schrauben locker!

    Gruss
    Jake

    AntwortenLöschen
  2. Hi Jake - falls Obama, wie ich annehme, heimlich Atheist ist, wird er gerade denken "Oh, es gibt doch einen Gott!"

    Da kriegt er über 3 1/2 Jahre eigentlich nichts gebacken, außer alle Hoffnungen, die seine Anhänger in ihn gesetzt hatten, zu enttäuschen und müßte eigentlich deswegen abgewählt werden.

    Und dann stümpern sich die GOPer einen Typen wie Sick Scrotum zusammen, so daß Obama eigentlich eine zweite Amtszeit bekommen MUSS.
    Ganz egal wie seine Bilanz aussieht.

    Um in Deinem BIld zu bleiben - bei Santorum dürfte keine einzige Schraube halbwegs sitzen.

    Oder wie ich gerade las:

    Rick Santorum is an Anagram for "Satan's rectum"

    http://slatest.slate.com/content/dam/slatest/posts/2012/01/30/rick_santorum_returns_to_campaign_trail_after_being_with_ailing_daughter_isabella/137776265.jpg.CROP.rectangle4-medium.jpg

    "my brain, the truth I speak and my penis are this small.
    And the chance of me being the next president are this small, too"


    LGT

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Warten wir mal die Wahlen ab.
    Die Reps haben immer ihre Stammwaehler. Es wird eher entscheiden, wieviele seiner damaligen Fans Obama verloren hat. Und das waren im Laufe der Jahre so einige ... Junge, Schwarze, Latinos, sonstig Gehoffnungsvollten.
    Man sollte sich also nicht zu sehr auf Obamas eifrigsten Wahlhelfer wie Santorum&Co verlassen.
    Obama hat ne Menge Menschen enttauescht!

    Gruss
    Jake

    AntwortenLöschen
  5. Gruseligerweise BEFÜRCHTE ich, daß Du Recht haben könntest mit Deinen Befürchtungen.

    Freunde von mir in den Staaten meinen, daß das Hauptproblem der Demokraten die Demotivierung der Demokraten wäre. Anders als 2008 würden die eben nicht mehr zur Wahl gehen - wie man insbesondere 2010 gesehen hätte.
    Aber niemand könne die faulen Demokraten so animieren in Gang zu kommen, wie Santorum.

    Da kann ja auch was dran sein.

    Aber ganz einleuchtend ist das natürlich auch nicht. 2010 wußte man doch schließlich auch schon ganz genau was die TEA PARTY ist.
    Sarah Palin dominierte die Schlagzeilen.

    Dennoch war das den Wahldeppen ja ganz egal und sie konnten sich nicht an die Urnen schleppen.
    Deswegen gewannen - ERWARTET - die GOPer und deswegen kam es ERWARTET zur totalen Politblockade.

    Und nun sind sie alle enttäuscht, daß es nicht voran geht mit dem Scheiß-Kongress.

    Also0 die Wähler sind schon SEHR dämlich.

    Und wie überall auf der Welt ziehen sich dämliche Linke enttäuscht zurück, während Rechteviel fanatischer sind und eine höhere Wahlbeteiligung zustande bringen.
    Schlau von den Rechten.

    LGT

    AntwortenLöschen
  6. Nur mal zwischendurch:
    Obamas Oberwahlhelfer schwurbelt/e gerade mal wieder Ueberscheiss: "Rick Santorum wanted to vomit when he read JKF's speech on the Separation of Church & State."
    http://www.loonwatch.com/2012/02/this-is-why-radical-christians-are-one-of-the-greatest-threats-to-the-us-constitution/

    AntwortenLöschen
  7. JU!

    Das hatte ich gestern schon in meinen Witzblog gestellt:


    http://tammox-totlachen.blogspot.com/2012/02/der-mega-depp.html


    letzte Nacht habe ich mir mal wieder mehr CNN reingetan, als ich wollte. Da habe ich ja Sick Sanct die Daumen gedrückt.

    Wenn ich schon mal jemanden die Daumen drücke, passiert natürlich immer eins: Der andere gewinnt.
    Also beide Staaten an Romney.

    Mitt hatte ich jetzt schon zwei, drei Wochen nicht mehr bewußt reden gehört und prompt verdrängt wie beschissen der ist!
    Der ist ja auch nur um eine Winzigkeit weniger verblöded als Scrotum. Und bei seiner Victory-Rede hat er auch wirklich keine noch so dreiste Lüge ausgelassen. Einfach abenteuerlich, was der über die Welt erzählt.


    Interessant fand ich, daß die CNN’ler sagten, daß in alle ihren Kontrollgruppen für die Exit-Polls die „undecided GOPer“ sagen, daß sie MÖCHTEN, daß Santorum Kandidat wird aber ANNEHMEN es wird Romney. Selbst innerhalb der GOP glauben die an Verschwörungen des Parteiestablishments gegen den echten Konservativen.

    Außerdem sollen viele Demokratische Aktivisten sich in die GOPer Vorwahlen einschleichen und da für Santorum voten - um letztendlich Obama zu helfen.

    Die CNN-Analysten (wie gesagt; ich kriege hier in HH leider keine anderen US-News-Sender) meinten auch alle, daß Santorums letzte Ausfälle (kotzen bei der legendären Kennedy-Rede and college-bashing was too much.
    (And Obama did say "beyond secondary education, meaning community colleges and vocational schools - including trade schools.)

    Da könnte schon was dran sein. Das haben vielleicht sogar eine Menge Republikaner eingesehen, daß solche Sprüche eher die Wahlchancen schmälern.

    Wobei SIE so einen Typen ja gerne wählen.

    Arme Amis. Das ist schon echter Bodensatz, die Politikerkaste drüben bei Euch.
    Ich hätte NIE NIE NIE gedacht, daß ch das mal sagen würde - aber inzwischen denke ich, daß GWB vielleicht doch gar nicht der dümmste Politiker EVER ist!

    Übel übel…

    LGT

    AntwortenLöschen
  8. Im gleichen Interview war auch 'liberale(linke) Indoktrinations-Muehlen'= Colleges/Universities mein absoluter Favorit.

    Von NIE NIE NIE in Bezug auf Bush war ich auch ueberzeugt .... bis dann direkt nach Bush, und mit den anfaenglich 8 und noch verbleibenden Stuges faellt George ja geradezu angenehm aus dem Rahmen.
    Einmal, Anfang letzten Jahrzehnt hat er mich sogar mal unerwartet positiv ueberrascht, als er mit seinem mexicanischen Amtskollegen, angeregt konversierend, irgendwo in der Sierra sass. Das Gespraech wurde von einem mexikanischen Sender mit englischem Untertitel uebertragen und war in Gaenze spanisch.
    Wenn Romney auch nur halb so gut franzoesisch spricht .....

    Wie gedacht, sollte Obama weder mit Romney noch Santorum Probleme haben.
    Aber wer weis das schon.

    Ein lustiger Richter: http://news.yahoo.com/us-judge-says-sorry-over-racist-obama-email-081852902.html

    und Obamas linker LeberHacken an die Koeche: http://news.yahoo.com/obama-campaign-billionaire-koch-brothers-spar-publicly-215657395--abc-news.html

    Gruss
    Jake

    AntwortenLöschen
  9. Danke für die Links, Jake.

    Insanity never stops.


    http://2.bp.blogspot.com/-UBWAMUy4MS8/T1MEjP1geXI/AAAAAAAACoM/xab_99UbOio/s1600/430640_3483025715732_1274011671_3532592_869592052_n.jpg


    LGT

    AntwortenLöschen

Feedback an Tammox