Montag, 20. Juli 2015

Mehr häßliche Deutsche



Leitet sich das Wort „Kauderwelsch“ eigentlich von „Volker Kauder“ ab?
Herr MansprichtwiederdeutschinBrüssel-Kauder zeigte auch am Wochenende noch einmal, daß er zum braunschwarzen Baden-Württembergischen Landesverband der CDU gehört.
Zunächst hatte Schäuble (CDU-BW) die Griechen gedemütigt, dann legte sein Schwiegersohn Strobl (CDU-BW) nach, indem er verkündete „der Griechen hat jetzt lange genug genervt“ und da wollte Kauder (CDU-BW) nicht nachstehen.
Er hat ein etwas spezielles Verhältnis zur Demokratie, zu gewählten Regierungen und der Souveränität anderer Ländern.

[….]  Wolfgang Schäuble ist keiner wie Tsipras, der einen Antrag stellt und dann für Nein wirbt. Das macht genau den Unterschied zwischen unserer Regierung und einer griechischen Regierung aus. Und deswegen kann ich nur sagen, es ist auch gerade für einen Baden-Württemberger wie mich selbstverständlich, einem solchen Antrag Wolfgang Schäubles dann auch zuzustimmen. [….] in Griechenland war immer schon, auch unter vorhergehenden Regierungen, der Wille nicht da, ein Land so wettbewerbsfähig zu machen, wie man es braucht in Europa.
[….] Wolfgang Schäuble sagte, es gibt keinen Schuldenschnitt, denn das wäre eine Finanzierung von Schulden durch andere Staaten und das ist nach den Verträgen ausgeschlossen. [….]  Mir ist es im Grunde genommen auch egal, ob Herr Tsipras an das Programm glaubt oder nicht glaubt. Das ist mir völlig egal. "An den Früchten werdet ihr sie erkennen" - und deswegen schaue ich mir an, was sie machen und was sie umsetzen.
[….]  Tsipras kann ja um die Würde seines Landes kämpfen. Und die Würde wird er erst zurückkriegen, wenn er dafür sorgen kann, dass es ein anständiges Wirtschaftswachstum gibt. Für die jungen Menschen ist es zentral wichtig, dass sie Perspektive haben, dass sie ihr Leben aus eigener Kraft gestalten können. Das hat was mit Würde zu tun, nicht die Sprüche: "Ich will die Würde zurückhaben!“ Und da soll nun die Regierung sich endlich mal auf den Weg machen in Griechenland, dass natürlich die Art und Weise, wie da gesprochen worden ist, eigentlich in der europäischen Familie nicht geht, dass man sich so beschimpft.  [….]

Genau! Unverschämte Griechen!
Was bilden die sich eine hier einfach eigene Meinungen zu formulieren, die Angela Merkel und Volker Kauder gar nicht erlaubt haben?
Wer ist überhaupt dieser Tsipras, der sich unverschämterweise immer einmischt in Athen? Der soll mal ganz still sein!

Kommentare:

  1. Tsipras&Co muessen ja jetzt auch ganz still sein, da die Souveraenitaet ueber das Land und seine Missgeschicke im grossen Ganzen von Merkel&Co installiert und verwaltet werden.
    Gluecklicherweise muss ich mich nicht fuer diesen staendig zunehmend, haesslichen Deutschen schaemen, da ich seit meiner Geburt kein besonderes Gefuehl fuer Deutsch oder sonstige Tuemmelei entwickelte. (und du bist immer noch Ami und moeglicherweise ebenso zunehmend nicht allzu scharf auf diesen Doitschstatus:)

    Dennoch erzuernt es mich doch staendigst, was aus diesem Land seit '45 bis Heute 'geworden wurde'. Von einer Fehlentwicklung muss man absehen, da eine Solche ... Fehler vorraussetzt.
    Die Absicht ein staendig uebler werdendes Arschloch zu sein ist wohl kaum zu uebersehen.

    Keine Ahnung, ob ein etwas besseres Timing fuer die Volksabstimmung der Griechen moeglich war. Der gewaehlte Zeitpunkt konnte allerdings nicht unguenstiger ausfallen, da er keinerlei Spielraueme bot und dies Merkel&Co genau das erwuenschte Resultat brachte, von Tsipras selbst auf dem bankrotten Tablet serviert, was die Volksabstimmung nahezu unverzueglich nullifizierte. .... Bloed gelaufen ....

    Gruss
    Jake

    AntwortenLöschen
  2. MIr sind ja ohnehin alle nationalen und patriotischen Gefühle völlig fremd.
    Ich habe höchstens mal das Gegenteil davon.
    Wenn in Deutschland Fussball-WM ist, hoffe ich, daß Deutschland verliert und wenn die USA sich irgendwo groß aufspielen, hoffe ich auch immer, daß sie was auf den Sack bekommen.

    Was mich fasziniert ist, zu sehen wie in den Leserbreifspalten der tageszeitungen und natürlich auch online unisono von links bis rechts gegen Griechenland gehetzt wird.
    Das ist mal etwas wo GAR NICHT differenziert wird.
    Ist ja klar: In keinem Land wird gearbeitet außer Deutschland. Und wenn es den faulen Säcken schlecht geht, freut sich der deutsche Michl.
    Schadenfreude ist die beste Freude.
    Wozu sich da erst mit lästigen Fakten beschäftigen?

    LGT

    AntwortenLöschen

Feedback an Tammox