Freitag, 6. April 2018

Äpfel, Stämme


Trump, Präsident der Pornostars, Pussygrabber und Peinlichkeiten bildet sich sehr viel auf seine superior genes ein.


Das war schon lange vor der Präsidentenwahl klar.

Kurz rekapituliert:
Trump zeugte mit dem tschechischen Model Ivana Marie Zelníčková Don (* 1977), Ivanka (* 1981) und Eric (* 1984); außerdem mit der Schauspielerin Marla Maples die Tochter Tiffany (* 1993) und schließlich mit dem slowenischen Model Melania Knauss den Sohn Barron William (*2006).

Nach allem was man von Biographen weiß, sind alle fünf Kinder absolut unfähig zur Selbstironie und wie der Vater zutiefst davon überzeugt über „superior genes“ zu verfügen, so daß sie besser als andere Menschen sind und auch mehr Rechte haben.


[…..] His biographer talks about the dark sides of Trump's self-absorption. "Trump lacks any self-irony, any form of critical self-perception." The entire family is like that, he explains. When he tried to joke with Trump's children about their father's penchant for gold and glitter in his buildings, none of them understood what he was getting at. "They don't notice when something is ridiculous," says D'Antonio. "This is the most telling characteristic of the entire Trump clan: the persistent denial of reflection."
But what worried him the most, says D'Antonio, is Trump's belief that he is genetically superior to most people in the world. In all of their conversations, he notes, Trump kept returning to the notion that by virtue of his birth, he is simply better than other people in many areas -- from playing golf to being a businessman. "I'm a big believer in natural ability," Trump said.
 His son, Donald Trump Jr., shares his father's conviction. He said he was a firm believer in the concept of breeding, in "race-horse theory." Then he pointed at the ceiling with his finger, in the direction of his father's office. "He's an incredibly accomplished guy, my mother's incredibly accomplished, she's an Olympian, so I'd like to believe genetically I'm predisposed to (be) better than average." [….]

Don und Eric wurden mir das erste mal vor ungefähr einem Jahr durch ihre Begeisterung für das Töten von Tieren so richtig unsympathisch.

Blitzbirne Eric Trump jammerte letzte Woche, es wäre total unfair seinem Papi immer seine alten Äußerungen vorzuhalten, weil er da ja noch kein Politiker gewesen wäre!

    Eric Trump, the son of GOP presidential nominee Donald Trump, said in a radio interview this morning that his father is being unfairly asked about his early views on the invasion of Iraq because he was a “private citizen” at the time and was “not really studying these issues.” [….]

Sprachs und brach auf zum Interview mit rassistischen KKK-Leuten.

Earlier this year, Donald Trump’s son Donald Trump Jr. appeared on a radio program called “Liberty Roundtable,” where he was interviewed by James Edwards, a white nationalist who had been called in as a fellow guest. [….]

Donald Trumps manischer Drang öffentlich Frauen zu beleidigen, ist für seinen zweitältesten Sohn Eric völlig verständlich.

Hier hätten nun mal „Alpha-Persönlichkeiten“ gesprochen.

 

[….]  Eric Trump defended his father’s “lewd” conversation with Billy Bush about sexually assaulting women.
The 32-year-old Trump not only excused his father’s conversation with the tired “locker room banter” narrative, he also suggested it’s what happens when two alpha personalities come together, while simultaneously pointing the finger at the Clintons.
Trump alleged that the Clinton campaign leaked the 2005 tape and said, “I think that’s Hillary going low. I think you’ve seen that for a long time,” the Gazette reports. He added, “She’ll dig out dirt on someone from 15 years ago when someone is in entertainment.”
[….] A few things: bragging about kissing and groping women without consent is not locker room talk, it is sexual assault; [….][….]

Eric Trumps Schwestern könnten sexuelle Übergriffe übrigens nicht zustoßen, da sie dazu zu stark wären.
Sowas passiert nur schwachen Losern, die nicht die superior Trump-genes haben.

Eric Trump said that 'powerful' women like his sister don't tolerate sexual harassment, prompting backlash from victims and advocates who called the clueless comments a classic case of victim-blaming.[….]

Das sind die klassischen Double Standards – hätte ein schwarzer Mann sich verhalten wie Trump – von Vergewaltigungen prahlen und Frauen an die „Pussy“ fassen, wäre er zumindest medial als „Thug“ gehandelt worden.


Das „Superior“ wage ich zu bezweifeln, aber die Genetik spielt bei den Trumps offensichtlich eine große Rolle.
Präsident Trumps Vater und Großvater waren ebensolche unseriösen Rassisten wie #45.
Auch seine Söhne, die ihm sklavisch ergeben sind, kopieren Papas Leben so gut sie können.
Eric und Don Jr. heirateten beide früh genau den Typ ordinäre Blondine, auf die auch der Senior so fliegt.
Dons Vanessa gebar ihm fünf Kinder, Erics Lara bisher erst eins.

Wie Donald Senior betrog auch Don Jr. seine schwangere Frau mit Aubrey O'Day, einer weiteren megabusigen Operierten aus derselben Produktreihe wie Vanessa.

Vanessa Trump reichte inzwischen die Scheidung ein.

    [….] Here’s Don Jr. Talking About How It Sucks To Be At The Playboy Mansion With A Pregnant Wife
[….] In January 2007, Adam Carolla broadcast his radio show, “The Adam Carolla Show,” live from the Playboy Mansion in Los Angeles. Among the various guests that day was none other than our country’s most aggressively online son, Donald Trump Jr., who took the opportunity to talk about his dick, his father’s dick, how the two compare, and just how much of a hardship it is to be surrounded by Playboy Playmates when you have a pregnant wife in tow.
[….] Trump Jr.: Can you believe the hell I’m going through? I’m at the Playboy Mansion with a pregnant wife! It doesn’t get worse than that, does it? Now, I love my wife, but that is rough. And I’m going to pay for these statements later on tonight. I’m gonna pay.
[….] Host: Question one: Did you always plan to follow in your father’s footsteps, meaning become a billionaire and bone hot chicks?
Trump Jr.: I think the answer to that is an obvious yes. [Sarcastically] No, I wanted to go to work in a coal mine.
[….] Host: Number two: Did you ever have sex with Miss USA?
Trump Jr.: Which one? […..]

Zur Klarstellung: Dies ist keine moralische Bewertung. Jeder kann in seinem Privatleben tun was er möchte. Es ist unangemessen Partei zu ergreifen.
Ich sehe auch keinen Grund für das allgemeine Mitleid mit Melania, die unablässig mit der Fremdpussygrabberei ihres Mannes konfrontiert wird.
Schließlich wußte sie das von Anfang an. Sie heiratete einen Mann, dessen Freundin sie wurde, als er noch mit Marla verheiratet war, die er ebenfalls schon datete, als er noch mit Ivana verheiratet war. Trump war kein Unbekannter, sondern war seit Jahrzehnten durch schlimmes Proletentum aufgefallen, trieb sich hauptsächlich als Titten-Juror bei sogenannten Miss-Wahlen herum.
Ich kann Melanias Intelligenz nicht beurteilen, aber ich halte sie nicht für derartig dumm, daß sie ernsthaft erwartet hätte dieser Mann verwandele sich nun in einen monogamen und moralischen Vorbildehemann.
Ich kenne die Absprachen zwischen Donald und Melania natürlich ebenfalls nicht, halte aber den kolportierten Vertrag zwischen ihnen – er darf rumhuren, sie bekommt einen finanziellen Ausgleich für das Stillhalten und Repräsentieren – für sehr wahrscheinlich.

Interessanter ist eher die Deckungsgleichheit des Verhaltens von Donald Sr. und Don Jr.

Genau wie der Vater ist auch Jung-Trump Rassist und äußerst ungebildet.

Genau wie den Vater drängt es ihn immer wieder in die Yellowpress, um andere zu diffamieren und sich selbst zu loben.

Genau wie der Vater ist Don Jr. auch begeistert von seiner Genitaliengröße, prahlte sogar schon damit er habe einen größeren Penis als Papa.

[….] We now know more about the Trump family's genitals than we ever wanted
Donald Trump is no stranger to alluding to the size of his penis; he’s so enamored with the topic that he even felt compelled to bring it up in a presidential debate. In a truly textbook “the apple doesn’t fall far from the tree” moment, a bizarre 2007 interview with Don Jr. – wherein he discussed both his father’s and his penis size on the Adam Carolla Show – has resurfaced, and it’s an Oedipal nightmare.
The interview, which took place in the Playboy Mansion, because of course it did, actually covered a handful of topics vital to business, politics, and culture. Just kidding, it’s pretty gross. Topics included a discussion on how hard it is to be “at the Playboy Mansion with a pregnant wife,” the age gap between his then-pregnant wife and his step-mother turned first-lady Melania Trump, just exactly how many Miss USAs he had slept with, and most importantly, whether he or his father had the “bigger package.”
After letting Carolla know that he will “get fired for this,” Don Jr. assured the host that “they’re both pretty substantial, I think.” As weird as it sounds, Donald Trump’s junk has already been in the news this week, so what’s a little father-son penis bonding between friends? […..]

Als guter Sohn stellte er natürlich klar, sie beide hätten eine richtig ordentliche Wumme in der Hose, aber seine wäre eben noch etwas fetter.


[…..] Host: I got one question, Donald Jr.: When you and your pops are in the shower, who’s got the bigger package? You know what I’m saying.
Trump Jr.: You know, and I will get fired for this, but I’m never going to say that I don’t. I will get fired for that. By the way, they’re both pretty substantial I think. […..]

(Hatte ich schon erwähnt wie stolz ich als Amerikaner auf diese Präsidentenfamilie bin?)

Kommentare:

  1. Von dem gesamt beschissen primitiv, primativen Scheiss (Tschuldigung an alle Affen&Co) absehend, funktioniert dieser dummprimitive Mist, seit der erfolgreichen Kampagne/Wahl weiterhin einwandfrei ... somit, ebenso weiterhin, nichts Neues im realbewussten Irrsinn.

    Die zumeist verhaermte Basis dieses ewigueblen Potenzial hat jetzt eine Lobby auf allerhoechster Basis. Und die Gesamtheit dieser Crazies ist weiterhin stark und ungebrochen. ... komme was da wolle!!
    Vollkommen politischungewoehnlicherweise hab ich mir ueber die letzten knapp 3Jahre unzaehlige psychisch/neurologische Gutachten ueber den Gesamtdreck der da vor sich geht reingezogen/muessen. Reine Bestaetigungen fuer alles was ich selbst so nicht zum definierten Ausdruck bringen kann.
    Aendert aber, inclusive aller anderen/weiteren Aufklaerung zu diesem verkackten Phaenomen absolut Nichts!
    Dazu ein weiteres realkritisches Gutachten: "There’s no doubt that Donald Trump has said many things that would have been political suicide for any other Republican. And almost every time he made one of these shocking statements, political analysts on both the left and the right predicted that he’d lose supporters because of it. But as we have clearly seen over the past year, they were dead wrong every time. Trump appears to be almost totally bulletproof." ABSOLUT!
    Dazwischen kann man nur durchweg zustimmen und abschliessend gibts auch nur die ebenso harschconclusive Realitaet. "So what can we do to potentially change the minds of Trump loyalists before voting in 2020? As a cognitive neuroscientist, it grieves me to say that there may be nothing we can do. The overwhelming majority of these people may be beyond reach, at least in the short term. The best we can do is to motivate everyone else to get out to the booths and check the box that doesn’t belong to a narcissistic nationalist who has the potential to damage the nation beyond repair." ...

    Beyond Reach sind auch zunehmend Millionen in anderen/'westlichen Laendern in welchen diese zumeist Unterpriviligierten fuer ihr verschleppt rechtsprimitives Gedankenuntum letztendlich auf hoechsten Ebenen ihre Lobby fanden.
    Koennte man diese fatale Entwicklung gerade eben stoppen, waere dies moeglicherweise noch bevor Beyond Repair. Dazu ist die linke/demokratisch/soziale/... Politik schlichtweg blutarm&sacklos unfaehig.

    Man moege sich weiterhin qualvoll darueber graemen, wie denn all die perfekten Steilpaesse der zunehmend radikal/konservativ?/rechten Parteien/Regierungen unberuehrt ueber die Auslinie rollen. ....

    Gruss
    Jake

    AntwortenLöschen
  2. Moeglicherweise hab ich wiedermal den Link vergessen. https://www.rawstory.com/2018/04/neuroscientist-explains-wrong-trump-supporters-brains/

    AntwortenLöschen
  3. Und nebenher noch ein paar gewohnt konfusreale Zusammenhaenge zum Zeitgeschehen von meiner Lieblingsrachel. http://www.msnbc.com/rachel-maddow/watch/icahn-role-shows-common-thread-in-pruitt-ethics-policy-scandals-1203994691733

    AntwortenLöschen
  4. Und noch eine Sauerei die im Dunkeln ausgeheckt wurde. https://www.rawstory.com/2018/04/us-ambassador-quit-administration-wanted-pressure-vietnam-take-back-refugees/
    Nach ueber 40 Jahren ... vor den Unmenschen ist nichts sicher!

    AntwortenLöschen

Feedback an Tammox