Freitag, 26. Januar 2018

Eide


Zugegeben; oft fühle ich mich alt. Und zwar alt in dem Sinne, daß mir Dinge wichtig sind, die nachfolgende Generationen gar nicht mehr interessieren.
Immer öfter taucht beispielsweise der verächtlichen Ausdruck „Bildungstapete“ für Bücherwände auf. Die brauche doch heute keiner mehr.
Dabei ist das Lesen auf Papier die beste Möglichkeit Informationen zu erlangen.
Andererseits sind mir viele Dinge, die für Jugendliche unverzichtbar sind, herzlich egal. Ich lebe ohne Klugtelefon, ohne Digitalkamera, ohne Instagram-Account und ohne Whatsapp. Ich habe noch nie ein Computerspiel gespielt und habe nicht die geringste Ahnung was „Gamer“, die „online zocken“ eigentlich tun.

Es gibt aber auch bestimmte Dinge, bei denen ich mich nach wie vor als sehr modern empfinde und nur staunen kann wie altmodisch „der Mainstream“ denkt.
Religion halte ich für mittelalterlich. Nach der Aufklärung, also vor über 200 Jahren, sollten wir diese unsinnige Konstrukt aus den Zeiten, als vortechnologische Menschen in einer primitiven Hirtenkultur über Sklavenhalterei und das Ermorden von Erstgeborenen schwadronierten, längst hinter uns gelassen haben.
Ich staune auch über im Jahr 2018 praktizierte Geschlechterrollen.
Trump übergibt alle wichtigen Posten ausschließlich an weißhaarige Männer und bewertet Frauen mit einer optischen 1-10-Skala, weitgehend nach ihrer Busengröße.
In Deutschland verdienen Frauen 20 Prozent weniger als Männer und wenn britische Konservative zu einer Spendengala laden, sind die Gäste 100% männlich und lassen sich von tief dekolletierten Mädels im Minirock bedienen.

[….] Schon das Konzept der Spendengala hat es in sich: Eingeladen sind nur Männer. In diesem Jahr waren es rund 360 Honoratioren, wie die "Financial Times" anhand der Tischordnung ermittelte: Investment-Banker und Immobilien-Besitzer ebenso wie hohe Politikfunktionäre und Prominenz aus der Unterhaltungsbranche. Die Kleiderordnung war konservativ - schwarzer Anzug und Krawatte sind selbstverständlich.
Frauen, die in den Top-Etagen der britischen Gesellschaft durchaus ihren Platz haben, waren nicht geladen. Frauen hatten die Initiatoren eine andere Rolle zugedacht. Sie sollten dafür sorgen, dass es den Gästen an nichts fehlt. Und natürlich galt auch für sie eine strenge Kleiderordnung: High Heels, extrem kurzer Rock und eine knapp geschnittene Bluse mit tiefem Ausschnitt.
Die für die Auswahl der 130 jungen Hostessen zuständige Agentur machte sogar dezidierte Angaben zur Farbe der Unterwäsche (schwarz). Bei den Bewerbungsrunden kamen zudem nur Frauen zum Zug, die den gängigen Schönheitsidealen (von Männern) entsprechen: schlank, groß und hübsch anzusehen. [….]

In welchem Jahrhundert leben wir noch mal?
Frauen dürfen nicht katholische Priesterinnen werden, dürfen nicht selbstständig über ihren Uterus entscheiden. Verrückt.

Wieso gibt es im Jahr 2018 auch in seriösen Zeitungen Tageshoroskope?
Wie kommen Teens und Twens des 21. Jahrhunderts auf die Idee sich mit Sternzeichen und Astrologie zu beschäftigen?
Dabei ist der komplette Unsinn schon seit Jahrhunderten debunked.

Warum schneiden Millionen Menschen ihren neugeborenen Kindern Teile der Genitalien ab? Und wieso erlaubt der deutsche Bundestag das ausdrücklich?

Ich verstehe auch nicht den antiquierten Ehebegriff nicht, rätsele schon seit 30 Jahren was vernünftige Menschen dazu bringt altbackene Hochzeitsrituale mit Brautstraußwerfen und abstrusen Dresscodes nach zu inszenieren.
Wozu sollte man sich coram Publico Monogamie versprechen und weshalb sollte eine Ehe zu zweit moralisch wertvoller als eine Dreier- oder Viererbeziehung sein? Wieso müssen solche Konstrukte heterogeschlechtlich sein und nachdem sie das nun in Deutschland glücklicherweise nicht mehr sein müssen, sage ich den Schwulen: Schön, daß ihr heiraten dürft, aber warum zum Teufel wollt Ihr überhaupt dieses Spießermodell nachmachen?

Außerdem empfinde ich es als Selbstverständlichkeit öffentlich die Wahrheit zu sagen.
Was ist das für ein Quatsch sich durch Schwüre, Eide, Erklärungen und Hand auf die Bibel legen, Spezialsituationen zu erschaffen, in denen man angeblich nun wirklich nicht mehr lügt?

Als Uwe Barschel im September 1987 öffentlich sein EHRENWORT gab, empfand ich es schon als doppelt-absurd.
Wer greift überhaupt zu so einer pathetischen altbackenen Methode und wer glaubt, daß die schon vorher allzu offensichtlichen Lügen dadurch wie von Zauberhand glaubwürdiger und wahrer würden?


Seit über 30 Jahren ist also diese Form der öffentlichen Ehrenbezeugung überholt und dennoch schwören Politiker immer wieder voller Pathos “so wahr mir Gott helfe” – einen sinnlosen Nachsatz.
Kriminelle Lügner mit diesem mittelalterlichen Firlefanz einzuschüchtern ist für mich der Inbegriff von „altmodisch“.

In Amerika wird nun ernsthaft diskutiert, ob Donald Trump „under oath“ bei Ermittler Mueller aussagt.


Das ist ernsthaft eine Meldung.
Trump log nach aktuellem Stand während seiner Präsidentschaft bereits 2.140 mal.

[….] One year after taking the oath of office, President Trump has made 2,140 false or misleading claims, according to The Fact Checker’s database that analyzes, categorizes and tracks every suspect statement uttered by the president. That’s an average of nearly 5.9 claims a day. [….]

Erst kürzlich fanden die Feierlichkeiten zum “Lie Two K”-Milestone statt und noch immer ermüdet der US-Präsident nicht.


Wer kann nur so altmodisch sein zu glauben, unter Eid würde dieser Liar in Chief nun schlagartig die Wahrheit sagen?

[….] US-Präsident Donald Trump hat vor Journalisten im Weißen Haus angekündigt, dass er bereit sei, sich in den Ermittlungen zur sogenannten Russlandaffäre unter Eid vernehmen zu lassen. "Ich freue mich darauf", sagte Trump. [….]
(SPON, 25.01.2018)

Ich bin eindeutig zu modern eingestellt, um einen Funken Hoffnung zu haben „under oath“ könne Trump veranlassen nicht mehr zu lügen.

Dazu müßte er zumindest strafrechtliche Konsequenzen fürchten und er sollte überhaupt wissen was eine Lüge ist.
Er glaubt aber über dem Gesetz zu stehen und lügt pathologisch, auch wenn er sich damit noch so offensichtlich selbst widerspricht.

Kommentare:

  1. Das Problem der Parteien ist einfach, dass die Alten dort das Sagen haben. Der politische Nachwuchs wird oft nicht ernst genommen. Das haben wir gerade bei der Abstimmung auf dem SPD-Parteitag erlebt. Trotz bester Argumente hat sich die alte Führung durchgesetzt.

    Interessante Statistik zum Altersdurchschnitt innerhalb von Parteien: https://img1.picload.org/image/ddpglcia/statistik.png

    AntwortenLöschen
  2. Nick Ackerman zB. sagte, dass ein Interview mit Trump zumindest unbedingt audio/video sein muesste, da man es mit jemandem zum tun hat, der das Transcript dessen als fake/gefaelscht bezeichnen wuerde und selbst ueber ein Video behaupten wuerde, dass der in dem Video nicht er selbst ist.
    Trumpers behaupten einstimmig, dass das anstehende Interview a Perjury Trap ist. Trump Kritiker/Kenner wissen, dass Trump auch nur unter Eid ohne etwas zu sagen schon automatisch Perjury ist. ;-)

    Wenn Trump mit Mueller/Grand Jury luegt ist es egal ob er unter Eid steht oder nicht. Zu ersterem kommt zur Falschaussage/Luege noch Meineid hinzu, zweiteres verbleibt weiterhin Falschaussage/Luege und ist still Strafrechtlich relevant. .... Wobei man natuerlich als Pesimist und den bisherigen Erfahrungswerten seit Trumps Geburt befuerchten darf, dass der Penner auch damit gut wegkommt.
    Gluecklicherweise liegt mir Hoffnung fern und es waere schoen wuerde ich mal positiv ueberrascht werden und der ganze Scheissladen untergehen.

    Gruss
    Jake

    AntwortenLöschen
  3. The Ackerman Reality https://www.rawstory.com/2018/01/us-vs-nixon-ex-watergate-prosecutor-insists-trump-obstruction-case-beyond-reasonable-doubt/

    AntwortenLöschen
  4. Musstest du wiedermal auf Moderation umsteigen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Notgedrungen.
      Eine gewisse Person spamt mich mit Beschimpfungen zu.
      Nachdem ich ein Dutzend Beiträge gelöscht hatte, habe ich lieber auf generelle Moderation umgeschaltet bis Jeckyl die Lust verliert und jemand anders trollen geht.

      LGT

      Löschen
  5. Zwischendurch zum auheitern George W. https://www.rawstory.com/2018/01/really-bad-will-ferrell-reprises-george-w-bush-role-slam-trump-hilarious-snl-opener/
    und eine seltene Empfehlung zu FOX? https://www.rawstory.com/2018/01/white-supremacist-ransom-note-trumps-handling-dreamers-gets-trashed-surprising-fox-news-panel/
    Die 2 Maedels haben der FOX Tante richtig gut eingefahren. https://www.rawstory.com/2018/01/white-supremacist-ransom-note-trumps-handling-dreamers-gets-trashed-surprising-fox-news-panel/ ...OUTSTANDING!

    Das mit dem Trumpinterview, welches Trump unbedingt vermeiden sollte, wird sicherlich noch extrem spannend. Die zu erwartende/befuerchtete Normalisierung dieses ganzen Dreck ist weiterhin das Uebelste.

    Gruss
    Jake

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier ist übrigens ein sehr interessanter Hintergrundbericht dazu wie FOX es immer wieder schafft mit brillanten Journalismus Trump zum Interview zu bekommen:

      https://www.youtube.com/watch?v=kzTcXZPItyo


      LGT

      Löschen
    2. Ich hab neulich ne aehnliche Compilation gesehen. Pathetic ...

      So brilliant wie der FOXsche Journalism ist, wie zu allem anderen, auch sein Wissen zum Klima. ""There is a cooling, and there’s a heating. I mean, look, it used to not be climate change, it used to be global warming. That wasn’t working too well because it was getting too cold all over the place, ..."
      ""The ice caps were going to melt, they were going to be gone by now, but now they’re setting records. They’re at a record level," ..."
      Dazu sagt diese doofe NASA "For the winter of 2016 and 2017, arctic sea ice levels were at a record low and temperatures were at a record high, the NASA-supported National Snow and Ice Data Center reported earlier this month."
      https://www.rawstory.com/2018/01/trump-praises-ice-caps-setting-record-presidency-going-gone-now/
      ""True environmentalism from my perspective is using natural resources that God has blessed us with to feed the world," Pruitt said in October." ... Unschlagbar! ...?

      Natuerlich muss der abgefahrene Spinner und seine Minions unbedingt das Mueller Interview vermeiden. Ich krieg alleine bei dem Gedanken eher angenehme Lachheulkraempfe, da inzwischen schon so einige Interviews zB. oeffentlich vorm Kongress, vor dementsprechenden nichtpubliken'Russia-Kommissionen oder auch Mueller stattfanden, die nicht selten viele, bis ueber 10 Stunden beansprechen.
      Don jr. war zB. solch ein Maraton, wobei er vor der Kommission, wie auch ein paar andere, irgendwelche nichtvorhandenen Executive Privileges verbog um eine Verweigerung diverser Aussagen zu legalisieren/dekriminalisieren. Auch dies faellt unter Obstruction of Justice.
      Auch als bisher einzigartig anerkannt der Fall Bannon in dessen Verlauf sein Anwalt ab und an den Saal verlaesst um im White House nachzufragen, welche Fragen der Steve zu der Russia/White House(Skandal) Untersuchung unbedingt nicht zu beantworten beduerfe .... und dies dann GENAUSO declariert! ....(hey Alta, ik hab jerade dat Rejierung anjerufen un det Steve sacht jet ma januesch mehr!! ...) kann man sich nicht ausdenken. .... und selbst dazwischen, ebenso selten, subpoenaed, um ihn gesetzlich/rechtlich zur Aussage zu bringen, verblieb verweigert. .. Was ne bekloppt kriminelle Arrogance.
      Und das kann sich WER? erlauben. Ein Typ, der angebrachterweise ebenso verrottet daherkommt wie seine vermatschte Ideologie. .. Bannon, Miller, Gorka, Kelly, Sessions, Betsy, Carson und der ebenso beklopptunfaehige Rest dieses White House ist nur eine Sideshow uebelster Qualitaet, welche GOP geschlossen ausnutzt um so viel wie jemals moeglich an rueckwaertig destruktiver Scheisse zu etablieren. Die sind wesentlich schlimmer wie Trump. Der ist schlichtweg ein, wenn auch durchaus penetrantunsympathischer, Dummdeppenarsch. Die Reps machen ihre Politik und lassen den Deppen hunderte an Executive Orders, Memos und sonstwas unterschreiben. Dagegen ist Weihnachten ein Armenhaus.
      ..........

      Löschen
    3. ....................
      Da sich alles jedentag nur um Trump dreht, vergess ich allerweil die Namen aller Minister dieses White House und wenn mal einer was sagt, tut ... oder so, ist es zumeist nur irgendein Bloedkram oder sonstwie skandaloes ... was ja bei der Besetzung auch gar nicht anders moeglich ist. :)))((( Was ne laecherliche Freakshow ... TrumpWorld, TrumpNews, TrumpMainstreammedia, TrumpDems, nothing but TrumpScandals, TRUMP.
      Und die GOP, sonstig sogenannte Konservative/Rightwinger, Korrupte, Diktatoren, Wirtschaften, Finanzmaerkte, Rassisten, Xenophobe, Nazis, Paedophile, PornstarPhile, inclusive der ansonsten so extreme puritanischen+++ Evangelikalen ... etc. ... ... sind kompromisslos Trump.

      Faktisch/quantitativ natuerlich Ungenuegend wuerde ich gerne meinen. So, please Mueller, take him out. And not just him!
      Ein rigoroses MitgegangenMitgehangen wuerde, bei all den Mitwissern zum Thema unmengen Koepfe rollen lassen und zu dem Eigentlichen/Wahlmanipulation durch jetzige Regierung in Zusammenarbeit mit uA. ausgerechnet Russland ;-))), *Neuwahlen Nov. 18 einleiten.
      *Tagtraueme

      Gruss
      Jake

      Löschen
  6. Nur mal eine der staendigen, durchschnittlich gewohnten Headlines, welche, jeglichst einzige, absolut jeden anderen Kandidaten schon mal locker die Kandidatur gekostet und jeden Praesidenten, ausser Trump, unverzueglich geschanzt haetten. https://www.rawstory.com/2018/01/hypocrisy-rampant-ex-reagan-official-rips-evangelicals-say-trump-found-jesus-adult-star-affair/
    Selbst Hypokratie ist trumpbezueglich eine ungenuegende Bezeichnung. Und das gilt in jeglichst moeglicher sexistischer, rassistischer, korrupter/krimineller, konstitutioneller, strafrechlicher, landesverraeterischer und sonstig erdenklicher Moeglichkeit. ....

    und family sidelines https://www.rawstory.com/2018/01/loathsome-anthony-bourdain-goes-off-ivanka-trump-said-kick-latino-chef-restaurant/

    etc. etc. ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hypocracy ist inzwischen ein viel zu weicher Begriff beworden, um zu beschreiben, wie die Obamahasser, die Michelle schon als "Slut" beschimpften, wenn sie mal ärmellos war, den Pussygrabber, daß Nacktmodel oder auch den Pädo aus Alabama anhimmeln....

      LGT

      Löschen
  7. und ein ausdruecklich ex'evangelikaler gibt sein weiterhin, nahezu atheistisches ;-)?... zum Besten https://www.rawstory.com/2018/01/american-racism-ex-evangelist-righteously-pounds-tony-perkins-wants-punch-bully-obama/?comments=disqus
    Inclusive FBI/CIA/NSA/Secret S./ ... und sonstigueblen Gesetz/geheim Diensten, bin ich auch ansonsten ..Mainstream/Politik/Gesellschaft/ .... genoetigt/gezwungen, jeglichstem, mir unliebsamen Arschloch/Feind meines Feindes/Trump irgendwie den Sack/Klit zu lutschen.
    Vielleicht sollte ich ihn fuer den Zwang zu gesellschaftskritischpolitischer Prostitution verklagen. .... eine der unzaehligen Verfahren, die er sein ganzes Leben lang 1000fach als auch gerade eben sueffisant produziert. Damit kam er als Donald Trump seit seiner bedauernswerten Geburt durch .... gerade eben duerfte es Nie Praesi geworden sein ... PERIOD! ....:-))) (irre, voll Pain verzerrte Smiles sind angebrachter!

    Gruss
    Jake

    AntwortenLöschen

Feedback an Tammox