Dienstag, 13. Juni 2017

Trump Jong Un



Nun wissen es Preet Bharara und James Comey genau:
Wenn man unter Trump seinen Job behalten will, muß man nicht den politischen Regeln folgen, braucht sich nicht an Gesetze oder die Verfassung halten, sondern man hat sich Trump unterzuordnen.
Loyalität  und Dankbarkeit zu bekunden reicht aber nicht.
Vor Trump muß man kriechen, man hat sich auf den Boden zu werfen und ihm coram publico ausführlich den Hintern zu küssen.

Das Trumpsche Kabinett führte gestern eindrücklich vor, wie professionelles Speichellecken nach einer vollständigen Rückgratentfernung aussieht.

[….] Trump’s Cabinet meeting struck reporters who attended as particularly odd and bizarre — because after the president spoke, he had each of the Cabinet members around the table briefly speak too, and their comments often included praise for the president.
“We thank you for the opportunity and blessing to serve your agenda,” Chief of Staff Reince Priebus said. “Greatest privilege of my life, to serve as vice president to a president who’s keeping his word to the American people,” said Vice President Mike Pence. “You’ve set the exact right message,” said Attorney General Jeff Sessions, adding, “The response is fabulous around the country.” [….]

Hier sie volle 11-Minuten-Version für die ganz Harten:

Und eine 1:42-Zusammenfassung für die zarter Besaiteten:

Phil Mudd kann es nicht fassen, wie sich all diese Generäle und Multimillionäre “vor Trump prostituierten”, aber das ist eben genau die Szenerie in der sich der Pussygrabber wohl fühlt.

Kommentare:

  1. Genau, ... genau zu&und nachdem, wie immer absolut unguenstigsten Zeitpunkt, wo er ebengeradebezueglich gegen Comey und ueberhaupt sonstige Leute/Menschen, die er nicht mal kennt, das absolute Argument gegen seine ewiglangbekannte Gier nach Loyalitaet raushaut .... Priceless ...
    ZB. huendischnatuerliches Speichellecken hat kaum etwas mit dem kollektiiieeefen Rimming der altverkrusteten Rektalfalten gemein, dem Inhalieren des orngeknittrigen Hodensack und dem umsonstig verzweifelten Versuch des Deepthroad um den bitteren, altabgestandenen Geschmack zu vermeiden.
    I envy your Zurueckhaltung! ...

    Sessions hat gerade, so richtig exzellent argumentiert ...

    und die Dems lutschen sich gerade die Zehen ... SAD!

    Gruss
    Jake

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mir das Sessions-hearing auch reingezogen. Session swirkt auch immer, als ob er einen Hangover hätte. Der "slurt". Aber das ist wohl nur dieser elende Alabama-Akzent.
      Was für ein extrem widerlicher kleiner Nazi-Gnom. Da höre ich ja noch lieber Trump zu!

      Fast noch krasser fand ich aber wie unterwürfig die Senatoren Roy Blunt (Missouri) und Tom Cotton (Arkansas) gleich vor Trump in den Staub gingen und Sessions Brücken bauten: Alles natürlich nur eine HOAX von den bösen Demokraten.
      Jedenfalls mal wieder unfuckingfassbar, daß eine demokratische Wahl letztendlich dazu führt, daß unter 300 MIo Amerikaner einer wie der lächerliche Zwerg Sessions Justizminister wird.

      LGT

      Löschen
  2. In dem Fall ist es nicht nur der elende Alabama/sonstige -Akzent. Das bekloppte Gequatsche dieses dummgrinsendinzuechtigen Smeegle ist akzentunabhaengig. (ok, manche bezeichneten Sessions Auftritt als Hungover. lustig http://www.msnbc.com/brian-williams/watch/after-sessions-hearing-white-house-still-has-no-russia-strategy-966879299568 (bestens 4:00 - 5:30)

    Dems/fake News/etc. .. zehenlutschend ins Gebet nehmend, ist ein ebenso negativ beschissener Anteil. Lame!??!

    Wie oft musste zB. Comey die Frage beantworten, ob er denn irgendwie in irgendwelchen verfickten Bezug ziehen wuerde, ob er denn wohl irgendwie wegen diesem Trump/Russian-Thingy gefeuert wurde. Und er musste jedesmal, durchaus zurueckhaltend und nichtmal zitierend, darauf verweisen, dass genau Das Trump selbst, klar&deutlich verauesserte.
    Welche an ausschlaggebenden Fakten, die nicht auch nur annaehernd zur Genuege zur Erwaehnung kommen .... und dann kommt noch alles Andere. ... & mehr ...

    Pelosi zB. war schon mit Bush saft und kraftlos und ist auch seither nicht juenger geworden. https://www.yahoo.com/news/donald-trump-impeach-himself-pelosi-174922068.html
    Gegen Trump muss aus allen Rohren geballert und nicht gewartet werden. Was brauchts denn noch mehr?
    Penner&Co hauen sich staendig selbst KO und Alle drumherum halten dieses Grauen krampfhaft auf den Beinen.

    Es duerfte doch allgemein im Ueberfluss bekannt sein, dass jemehr man Trump auf die Hacken bringt, desto mehr er, auschliesslich kontraproduktiv, ausflippt.
    Und nicht nur Trump. Sessions hat gerade eindrucksvoll upgefucked bewiessen, dass Trump nicht der einzig Irre im WhiteHouse ist. Man moege sich, und bitte unverzueglich realisiert, die kommenden Public Hearings mit zB. Pence, Kushner, Bannon, Priebus, MCMasters, ... Ivanka? :-) Donald :-))) vorstellen.

    Die verbloedeten Kolleriker muesste man wohl schon waehrend der Hearings in Ketten legen da sie nicht mal alternative Fakten zu den Fakten haetten.

    Hit Em!

    Gruss
    Jake

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf Facebook finde ich neuerdings immer mehr Angriffe von Hillary Clinton auf Trump. Das begeistert ihre Fans.
      OK, sie hat ja auch Recht, aber wieso gibt es bei den Dems eigentlich überhaupt nur 70+ Geronten, die da was zu sagen haben?
      Müßten die nach den Wahldesastern der letzten Jahre nicht mal langsam auf eine jüngere Generation setzen?
      Gibt es da nicht irgendeinen, der nicht schon am Rollator geht und sich einigermaßen so ausdrückt, daß man nicht sofort einschläft???
      Deinen MSNBC-Link HÖRE ich mir gerade an. Diese unfassbar dämliche Fratze von Sessions kann ich einfach nicht noch mal sehen. Das brennt mir die Augen raus.
      LGT

      Löschen
  3. Ganz vergessen. Heut ist doch Trumps Birthday HAPPY BIRTHDAY/https://www.yahoo.com/news/special-counsel-probing-trump-possible-obstruction-report-225755578.html

    Bin gerade in der letzten Stunde MSNBC und da wird die Panik im Whitehouse/etc. beschrieben. All die Leute die so stolz und priviligiert im WH und fuer den Praesi zu arbeiten. Die Disillution, die Angst ueber die Karriere, Stress und Kosten fuer legale Verwicklung/Anwaelte ...

    und Senat blocks Trump 97-2 from lifting or relaxing Russia Sanctions. ...

    Gruss
    Jake

    AntwortenLöschen
  4. Schon bloed, wenn man immer und ausschliesslich soviel Scheisse laabert. http://www.msnbc.com/rachel-maddow-show/trump-warned-constitutional-crisis-if-president-faced-investigation

    What goes around comes around.

    Gruss
    Jake

    AntwortenLöschen
  5. ....ich denke schon die ganze Zeit drüber nach wie die GOPer Arschkriecher im Haouse wohl reagieren, wenn Trump auch noch Mueller feuert....
    Ich glaube, es würde nicht viel passieren.

    LGT

    AntwortenLöschen

Feedback an Tammox