Freitag, 28. April 2017

99 Tage

Zum morgigen 100-Tage-Jubiläum der schlechtesten US-Präsidenten aller Zeiten; soviel kann man gewiss schon sagen; erscheinen natürlich weltweit Bilanzen.
Unnötig also an dieser Stelle eine eigene Auflistung zu eröffnen.
Inhaltlich dürfte alles klar sein. Trump brach alle seine Versprechen und konnte trotz seiner Mehrheiten in Senat und House bisher überhaupt noch kein einziges Gesetz durchbringen.
Ein Negativ-Bilanz, die immerhin mit seinen Auslandsreisen (bisher Null) und Tagen auf dem Golfplatz (30 von 100) korrespondiert.

Seine bisherige Präsidentschaftsbilanz entspricht in vielerlei Hinsicht genau dem, was man nach seiner anderthalbjährigen Selbstpräsentation im Wahlkampf erwarten konnte.

Das erratische Lügen zeichnet #45 nach wie vor aus.

Er lügt nicht taktisch, nicht rational, nicht absichtsvoll.
Er lügt einfach grundsätzlich. Zudem lügt er sehr schlecht, indem er sich ununterbrochen selbst widerspricht.

[….] Trump does not simply have “a running war with the media,” as he so indecorously and disrespectfully spouted off while standing on the hallowed ground before the C.I.A. Memorial Wall. He is in fact having a running war with the truth itself. [….]
Donald Trump is a proven liar. He lies often and effortlessly. He lies about the profound and the trivial. He lies to avoid guilt and invite glory. He lies when his pride is injured and when his pomposity is challenged.
Indeed, one of the greatest threats Trump poses is that he corrupts and corrodes the absoluteness of truth, facts and science. [….]

Der Fakten-Check der Washington Post dokumentiert inzwischen beeindruckende 452 Lügen des US-Präsidenten.

Throughout President Trump’s first 100 days, the Fact Checker team will be tracking false and misleading claims made by the president since Jan. 20.
Trump has been in office for 99 days. As of our latest update on day 98, we’ve counted 452 false or misleading claims. (…..)
(100 days of Trump Claims)

Beim Lügen also nichts Neues. Hier liefert Trump fleißig und zuverlässig.

Nicht überraschen kann mich Trumps Erfolglosigkeit bei der Umsetzung seiner Wahlkampfversprechen. Natürlich hatte er nie Pläne, um den IS zu besiegen oder das Gesundheitssystem zu reparieren.
Hier erfüllt Trump ebenfalls die Erwartungen, die er als Reality-TV-Depp ohne irgendwelche politischen Erfahrungen geweckt hatte.
Wieso sollte auch ein Vielfach-Pleitier, der in einem grotesk geschmacklosen Goldturm haust und beruflich Titten beurteilt, mal eben so ein Problem lösen können, an dem sich über Jahrzehnte intelligente Fachpolitiker die Zähne ausgebissen haben?

Ebenfalls wie erwartet laufen die Programmpunkte Selbstbereicherung und Nepotismus.
Trump läßt sich und Staatsgäste auf Kosten des Steuerzahlers in seinen eigenen Hotels und Resorts verköstigen. Ungeniert bindet er seine eigene Familie in Staatsgeschäfte ein.
Die vorgestern von ihm vorgestellte Steuerreformblaupause, dürfte eher eine Nebelkerze sein, um die peinlichen Russland-Enthüllungen zu überdecken.
Ein Konzept kann man es schwerlich bezeichnen; es ist lediglich eine halbe Din A4-Seite lang, selbstverständlich nicht gegenfinanziert und wird so niemals durch den Kongress kommen. Eins ist aber sicher; der größte Profiteur wäre er selbst.

Statt wie bisher würden Gewinne seines Firmenkonglomerats nicht mehr mit knapp 40% persönlicher Einkommensteuer belastet, sondern könnten pauschal als Körperschaft betrachtet werden und dann nur noch mit 15% zu Buche schlagen.
Den chronisch defizitären US-Etat würde das Vorhaben mit etwa 2.600 Milliarden Dollar in den nächsten zehn Jahren belasten – aber bei den Mitgliedern der Trump-Familie klingeln die Kassen.

[…..]  Trump will durch eine drastische Senkung des Körperschaftsteuersatzes von derzeit 35 auf 15 Prozent die heimischen Unternehmen entlasten.
Der neue niedrigere Satz soll auch für die zahlreichen kleineren Betriebe und Familienunternehmen gelten, die bislang mit dem persönlichen Einkommensteuersatz des Inhabers (maximal 39,6 Prozent) belastet werden. Zu dieser Gruppe gehört auch Trumps Immobilienimperium. Der Präsident würde also selbst massiv von der Reform profitieren. […]

Die US-Demokraten sagen mit Recht, daß sie erst die Tax-Returns des Präsidenten sehen müssen und beurteilen wollen wie sehr er persönlich von den Plänen profitiert, bevor sie solche Pläne diskutieren.
Natürlich ist auch hier keine Überraschung zu erwarten – Trump wird sein Versprechen nach der Wahl seine Tax-Returns zu veröffentlichen niemals einlösen.

Ein kleines bißchen immerhin verblüfft mich wie schnell Trump seine populistischen Wahlsprechen nicht nur nicht einhält, sondern das Gegenteil tut.

NAFTA kündigen, Iran-Deal zurücknehmen, NATO obsolet, China abstrafen?

Im Wahlkampf nannte Donald Trump das Freihandelsabkommen Nafta den "schlechtesten Deal aller Zeiten". Er versprach, den Vertrag zu kündigen. Dann zeigte ihm einer seiner Minister eine Landkarte der USA. [….]

Die absoluten Wahlkampfhits, die er hundertfach schwor sofort umzusetzen, interessieren nun gar nicht mehr.

Ernsthaft verblüfft bin ich nach 99 Tagen Trump davon, daß Trumps Anhänger diese diametralen Wenden ihres Idols überhaupt nicht stören. Sie bejubeln ihn noch genauso wie vorher. Angesichts der desaströsen Nicht-Bilanz sind 44% Zustimmung noch gewaltig hoch – auch wenn es der niedrigste Wert aller anderen Präsidenten nach 100 Tagen ist.

Insbesondere erstaunt mich aber auch die gelegentliche entwaffnende Ehrlichkeit, mit der Trump einräumt ein völlig ungebildeter Idiot gewesen zu sein.
Wer hätte geahnt, daß Gesundheitspolitik so kompliziert ist? Wer hätte gedacht, daß China Kim Jong Un nicht einfach befehlen kann seine Atombomben abzugeben und demokratische Wahlen abzuhalten?
Trump ahnte offenbar gar nicht, daß Politik kompliziert sein kann, verstand das gesamte amerikanische System nicht. Er dachte wirklich als Präsident könne er wie ein Firmenchef einfach alles anordnen.
Unfassbar, Isha Sesay spielte gestern auf CNN einen Clip vor, in dem Trump sich überrascht gibt, daß man als Präsident viel arbeiten muß und er daher nun sein altes Leben vermisse.
Ich glaube ja, daß er so unfassbar dumm ist, wirklich nicht geahnt zu haben was auf ihn zukommt, aber ich kann kaum glauben, daß er so dumm ist, das einfach so in die Kamera auszuplaudern.


Und schlussendlich kann ich doch auch eine gewisse Überraschung dafür aufbringen, wie ungeniert #45 alle moralischen und ethischen Regeln ignoriert. Er gibt sich keine sichtbare Mühe damit wenigstens wie ein halbwegs zivilisierter Mensch zu erscheinen.

Norman L. Eisen, früherer US-Botschafter in Prag und „Ethik-Zar“ (Special Counsel for Ethics and Government Reform) unter Obama staunt immer noch über Trump.

[….] The president and his Cabinet are heading for a train wreck of a magnitude unseen since Watergate.
[….]  President Trump and his administration are flagrantly violating ethics laws. Unless they correct course, the consequences will be disastrous — for the president, his team and the country.
The problem starts with tone deafness at the top. Trump’s hotels, golf courses and other enterprises continue to do business with foreign and domestic entities that have interests before the government he heads. This raises serious conflicts and legal concerns, including under the Foreign Emoluments Clause of the Constitution, which prohibits U.S. government officials from receiving foreign government payments or benefits “of any kind whatever.”
[….] This unprecedented situation is exacerbated by the fact that we do not yet know the full extent of Trump’s conflicts. That is because he has failed to disclose his tax returns, as we were just reminded when two pages of his 2005 returns turned up. [….] Trump’s assault on ethics has also permeated his Cabinet. Many of his nominees have confronted ethics challenges of their own, including Betsy DeVos and Tom Price. The two ultimately made it through the nomination process, but others did not, among them Labor secretary nominee Andrew Puzder and two Pentagon service secretaries. Sonny Perdue, Trump’s nominee for Agriculture secretary, is the latest to bring ethics baggage with him. [….][….]

Kommentare:

  1. http://www.huffingtonpost.com/entry/hannity-dobbs-trump-close-to-perfect_us_5902c7dae4b0bb2d086c6f3c

    Sicherlich hat sich Trump ueber -close to- geraergert, aber eine Anregung fuer was er jetzt den ganzen Tag in jede Linse blubbert, wars allerweil.
    ""I truly believe that the first 100 Days of my Administration has been just about the most successful in our Country's History.""
    https://www.yahoo.com/gma/trump-first-100-days-just-most-successful-us-074704224--abc-news-topstories.html

    Was Du da jetzt so drueber meinst oder auch sonstige, diesbezueglich universal uebereinstimmende Fakten zu diesem Schwachsinn, werden immer nur mit noch mehr Schwachsinn gekontert. ... Nicht nur mehr, weiterhin vollkommen irreal Gegensaetzlich .. umverkehrtgedreht ...

    Das ist uns und einigen Anderen durchaus bewusst. Mein weiterer, besorgter(i actually don't give a Fuck) Gedanke befasst sich mit, manch unsereiner, naiver Emotion, tatsaechlich weiterhin von diesem totalverbloedeten Arschloch und seinem ebensolch hirnlosen Umfeld/Familie/Regierung/GOP'etc. ... ueberrascht zu sein. Weiterhin dieses zunehmend nervende "Its shocking but not surprising"
    Mir rutscht staendig ein What the F... raus, was klingt wie ein ausgelaugtes 'Ok ok is ja gut jetzt .. Arschloch', da man weis, dass es seit D-Geburt bis nachweislich zu diesem jetzigen Tag, schlichtweg gegeben, noch bekloppter werden kann.

    Langsam aber sicher geht mir nach knapp 2 Jahren(und knappen 40Jahren zuvor) und den letzten gut 3 Monaten das Stamina fuer diesen realen Irrsinn floeten.

    Die staendige Heulerei geht weiter https://www.yahoo.com/news/presidency-burden-wife-youngest-son-000304617.html

    Die allgemeine Verbloedung https://www.vox.com/2017/4/30/15492354/trump-ahca-interview?yptr=yahoo

    Seine besten Kumpels https://www.yahoo.com/news/nra-wayne-lapierre-calls-academic-185509983.html und der Penner selbst https://www.yahoo.com/news/trump-celebrates-100-day-mark-railing-media-seeking-steal-spotlight-d-c-gala-021117439.html

    Satire/Realitaet? .. wer weis das heutzutage noch. http://www.gq.com/story/jared-kushner-is-styling-his-hair-like-donald-trump-now
    http://www.sltrib.com/opinion/5234675-155/dana-milbank-a-deep-dive-into

    Taeglich wirren Scheiss gib uns heute http://www.rawstory.com/2017/04/trump-didnt-consult-state-department-before-inviting-brutal-philippine-dictator-to-white-house/?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter und wird es moeglicherweise eine Zeit geben, in welcher man ueber sowas abstumpft? https://www.rawstory.com/2017/05/ivanka-trump-hawks-familys-new-development-in-philippines-as-dad-invites-strongman-to-white-house/

    Wuerde ein "Verbot" helfen? http://theweek.com/speedreads/695695/reince-priebus-admits-trump-administration-looked-into-changing-first-amendment
    dafuer wirds eh Zeit https://www.yahoo.com/news/donald-trump-slams-apos-archaic-173108185.html Scheiss Verfassung!!

    AntwortenLöschen
    Antworten

    1. Ju, als ich gerade dachte, ich hätte schon alles gehört, vermeldet Amerikas größter Newssender also der wäre „Close to perfect“ und er selbst sieht es als „most successful …“

      Sorry, aber da hilft nur noch Notschlachtung.
      Das ist nichts mehr, das man mit der Realität in Verbindung bringen kann – noch nicht mal unter Anwendung größter Gewalt.

      Man muß sich eben damit abfinden in verschiedenen Realitäten zu leben.
      Bedauerlicherweise reicht Trumps Macht in unsere Realität mithinein, so daß er uns alle atomisieren kann. Aber so what? Das ist eben allgemeines Lebensrisiko.

      Inzwischen bin ich ziemlich fest davon überzeugt, daß Trump schlicht und ergreifend dumm ist.
      Intelligenz wird ja auch nicht benötigt, um zum Celebrity aufzusteigen.
      Um sich herum versammelt er nun genauso Dumme. Davon gibt es ja genug.
      Letzte Woche habe ich mal LARA Trump reden hören. Das ist die Frau von Eric, der ja von den fünf Kindern offensichtlich der Blödeste ist.
      Lara entspricht auch perfekt dem Bild der blöden Blondblinze. Die sind eben alle so.

      Aber in den Celebrityhimmel zu gelangen, reicht vielleicht dazu aus auch ins Weiße Haus zu kommen, aber nicht, um sich darüber bewußt zu werden welch ein Instrumentarium ihm da zur Verfügung steht.
      Trump scheint ja immer noch zu glauben, der Präsident ordnet an und befehligt das Militär.

      Amerikanische Verfassungsrechtler sehen allerdings noch viel mehr Möglichkeiten.
      Trump ist aber nicht so intelligent wie Putin oder Erdogan, die ein System bis zur Erschöpfung zu ihren Gunsten dehnen.
      Trump trötet nur einmal los und wenn es nicht sofort klappt, ist er beleidigt, pöbelt rum und verliert das Interesse.

      Wenn er ein böses Genie wäre, könnte er das Checks and Balance System vermutlich viel mehr aushöhlen.

      Er ist aber nur ein alternder Schwachkopf, der beim Golf betrügt und sich die Taschen vollstopfen will.

      Im Juli in Hamburg wird er ja auch Putin zum Vieraugengespräch treffen.
      Das wäre eigentlich interessant, wenn Putin auf einen kooperationswilligen neuen Potus träfe, aber Trump ist ihm intellektuell hoffnungslos unterlegen und gar nicht begreifen wie er von allen ausgelacht wird.

      Das ist einerseits bedauerlich, weil „es nicht vorangehen wird“ in der Welt, aber andererseits auch irgendwie beruhigend, weil Putin, Kim Jong Un und Co vermutlich alle bald zu dem Schluß kommen, daß man Washington locker ausmanövrieren kann.
      Eine Superpower, die so einen Clown an die Spitze setzt, kann doch niemand mehr ernst nehmen.

      Vielleicht denken sich das auch bald die US-Demokraten: Trump ist so ein Dilettant, daß er sich schon selbst genügend ins Bein schießen wird.

      Hopefully…

      LGT


      Löschen
  2. Was man sich so Alles erlauben kann/darf ... OUTSTANDING!
    Dazu kommt noch die totalste Deregulierung der Industrie/Wallstreet-Reichen/etc., Healthcare/sonstig Soziales, Umwelt, Buergerrechte und ein umfangreich provoziert profitabel krimineller Verfall ethischer Standards und insgesamter Verwahrlosung ..... etc.

    Grundlegend muss ich gegebenermassen, innerhalb der letzten 2 Jahre, jaaa davon ausgehen, dass jetzt mal notwendigerweisse gut und Schluss ist ... also rein basisch schon mal ueberhaupt keine Chance fuer ein Winter Whitehouse/etc.!! ....
    Wenn man allerdings, vor Trump, und ein wenig geschichtlich interessiert ist, musste man, durch diesen Prozess relativ frueh/AnfangCampagne und von da an staendig wuergend, in ernsthaften Bezug nehmen, dass solch Unmoeglichkeit ... Moeglich!
    Nach vielen Jahren Input zuvor wird solch eine Anal'yse zwar gewohnt aber dennoch beschwerlicher, .. man wird nicht juenger und erinnert sich an die Geschichten der Zeit vor/innerhalb seiner Eigenen.
    Man mag/mochte solch Geschichten so ueberhaupt gar nicht verstehen koennen/wollen und muss dann, fuer mich seit '60 bis jetzt, zunehmend (inzwischen irgendwie gewohnt) dennoch verdummtschmerzhaft, lernen, dass man sich auf einem Planeten befindet, welcher, nach 4,5 Milliarden Jahren bisher durchwachsen gesunder Laufzeit, urploetzlich von sogenannten Menschenarschloechern upgefucked wird, .... nur weil diese Arschloecher absolut ueberhaupt nichts Dringlicheres anstreben, denn sich nebenher untereinander dumm&auszurotten. ... und nebenbei noch ein paar andere Bewohner. .... bla bla ...

    Mir gehts gut. Seit 13 Jahren auf eigener Rente. Die letzten Jahre hat mich dieser Obama steuerlich so richtig durchgefickt .. fuckin' Bitch ... und jetzt werd ich von Milliardaeren gefickt, weil ich zu wenig mache um nicht gefickt zu werden! Whats the fucking Point? .. :) NONE, i'm doing fine anyways! Why do i care? .. its a fucking, sucking Curse, i wish away as long as i'm doing well or less ... Just doesn't fucking work .. because somehow i'm fucking hooked over fucking Decades on the fucking Action of mother&otherfucking Asswhipes. ..... I wish I wouldn't Care at All ...!

    Gruss
    Jake

    PS. Ansonsten kann selbst analste/blackholemaessige Erleuchtung brilliant durchdacht sein. https://www.youtube.com/watch?v=WtFiAxacVWk
    I love Eva.
    If this Trump, compared to this Woman, would have just 1% of the Knowledge this Woman has about her Jobs, America&the World would be much better Off! !!













    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dem kann ich nur zustimmen.
      Eine üble Homo-Sapiens-Infektion ist das, unter der die Erde leidet.

      Fiese kleine Bestien, die leider nicht alle so friedlich sind, sich in Ruhe gegenseitig das Arschloch zu bleachen.
      Hoffentlich wird sie die Krankheit bald mal los.

      LGT

      Löschen
  3. Nochmal zurueck zur Attacke auf die Verfassung. http://www.salon.com/2017/05/01/donald-trump-doesnt-like-the-archaic-constitution-its-really-a-bad-thing-for-the-country/
    und sollten sich Amis darum Sorgen machen? http://theweek.com/speedreads/695693/should-america-concerned-that-president-trump-thinks-system-government-archaic

    Viel klarer koennen sich Trump und Priebus dazu nicht auslassen. Das Ganze in Audio/Video macht diesen abgefahrenen Akt noch anschaulicher und auch dies waere wieder ein klarer Fall fuers Gericht die Spinner zu stoppen die elementare Teile der Verfassung ditchen wollen, um zB. Medien/Justiz&Co daran zu hindern sie notwendigerweise mit Fakten an soviel wie nur moeglich Scheissebauen zu hindern. .... Ganz offen in die Kamera geblubbert.

    Die Interviews: http://www.cnn.com/2017/05/01/politics/donald-trump-andrew-jackson-wiretapping/index.html

    Aufschlussreich die offensichtliche Macke. Genau! diejenige, welche einem taeglich zu schaffen macht. https://www.yahoo.com/tv/white-house-scrambling-donald-trump-223851506.html
    Das Tweetn is ja schon retarded aber soviel dummgelaaber in 3 Minuten?

    Uebliches https://www.yahoo.com/news/trump-finds-another-tough-guy-court-013042012.html

    Trumps Pick fuer Sackratte of se Army http://www.cnn.com/2017/05/01/politics/kfile-trump-army-secretary-pick-theory-of-evolution/ und der Typ hat auch ansonsten alle Schrauben locker
    "Tennessee state Sen. Mark Green (R), President Donald Trump’s nominee for Army secretary, strongly believes that citizens should be armed ― and not just with any ol’ guns. They should be able to possess whatever weapons the military has, because an armed citizenry is the “ultimate checks and balances” against the federal government."

    “the citizenry should be allowed to maintain whatever weapon the federal government has. If they can have an aircraft carrier, I ought to be able to have an aircraft carrier.”

    und natuerlich
    "He has also said he believes being transgender is a disease and said part of the reason he opposes allowing transgender people to use the restroom corresponding to their gender identity is because he has a mission to “crush evil.” etc. ... https://www.yahoo.com/news/trump-pick-army-secretary-citizens-203522748.html

    Yes for the Wall arround that Assylum called White House&Co.
    Es ist fahrlaessig und was die Gefaehrlichkeit angeht auch sicherlich eine Art der Behinderung der Justiz solch gemeingefaehrliche Mentalfaelle weiterhin auf freiem Fuss zu belassen. Der zu erwartende Schaden an Millionen Menschen/Anderen in&ausserhalb Amerikas ist unbedingt zu vermeiden. .... The Fuck you waiting for? How much more of that Shit you need? ....

    Gruss
    Jake

    PS. Zustimmung http://theweek.com/speedreads/696001/joe-scarborough-frets-about-trumps-mental-state-compares-mother-dementia
    https://www.yahoo.com/news/stephen-colbert-guts-donald-trump-011634021.html

    Mit was er nicht alles droht https://www.yahoo.com/news/trump-country-needs-government-shutdown-pass-gop-agenda-144943898.html
    https://www.yahoo.com/news/trump-threatens-shutdown-because-didn-140548122.html
    und das mit 60 auf 51 wird er wohl generel einfuehren!

    Und weiterhin sein typisch trotziges Double Downen, nachdem er fuer Dummscheiss gerade gegrillt wurde. https://www.yahoo.com/news/trump-doubles-dubious-civil-war-claim-133355079.html

    Jeder halbwegs intelligente Mensch weis, dass der Typ unzurechnungsfaehig ist. ... Leider gibts auch andere ...




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, Mark Green hake ich mal unter Satiriker ab.
      Schon lustig, der Typ.

      LGT

      Löschen
  4. ach ja, Jake, das fand ich noch ganz lustig:

    https://www.washingtonpost.com/blogs/right-turn/wp/2017/05/02/when-is-it-okay-to-say-the-president-might-be-nuts/


    LGT

    AntwortenLöschen
  5. Der Mark ist wirklich gut. Wesentlich besser sind die Leute, die seinen Scheiss bejubeln. Das sind wirkliche Komiker ;-)
    Und noch besser ist, dass er Trumps(or who the Fuck twisted Fuck) Pick fuer den Job ist.
    Ansonsten ist er ein total verkackter Bloedsinn schwallendes Arschloch/ ahhhm ... Satiriker.
    Und das passt doch so dermassen! ...
    Diesbezueglich(total verkackter Bloedsinn schwallendes Arschloch) machte CNN heute tatsaechlich den extrem kontraproduktiven Vorschlag, dass Trump nicht mehr soviel schwaetzen sollte um nicht staendigst soviel upzufuckn ..?? "Trump's 100-days interviews prove it: He needs to stop talking so much" http://www.cnn.com/2017/05/02/politics/donald-trump-interviews/

    Das ist dann einer der vielen Momente wo ich mich verbittert frage -Seid ihr Penner total verbloedet-
    Da zaehlt auch in keinster Weise das Argument ihm keine Stage geben zu wollen ... Den instabil debilen Opa wuerde ich fuer jeglichste Stage, lieblichst umschwaermend einladen. Da -natural born verdummt- gegeben, ist das eine absolute WinWin Situation.
    Er laabert immer, geprueft garantiert, Scheisse und man kann ihn ganz leicht provoziert/manipuliert, beschissendst ausflippen lassen. Der zunehmende Stress, den er&andere selbst produzierend sowieso nicht versteht, vereinfacht diese Aufgabe, da er offensichtlich ebenso zunehmend den Drang verspuert sich mitteilen/erklaeren/etc. zu muessen.

    Der gebleichte Traenensack hat in einer knappen Woche in einem Dutzend Interviews Freund&Feind soviel Schmerzen bereitet, dass ich die Haelfte davon schon wieder vergessen habe.
    Dass dieses Arschloch&natuerlichCo. Presi ist, ist schon ein hartes Brot! Dass er es immer noch ist, ist auf taeglicher Basis wesentlich haerter zu knabbern.
    Ich hab von dem Arschloch schon Scheisse vernommen, als ich noch nicht in Amerika lebte. Und damals konnt ich ihn schon nicht ab .. Frisur, Playboy, Bankrott und ansonsten arrogantverkommenprimitives/etc. Arschloch ... ewig her und staendigst beschissener und jetzt Presi .... PLEASE, throw me a fucking Bone ...

    AntwortenLöschen

Feedback an Tammox