Montag, 31. Oktober 2016

Ich bin mit der Gesamtsituation unzufrieden.

Wie kann es angehen, daß die mächtigste Nation der Welt, die USA, in der radikale soziale Ungleichheit grassiert, in der Milliardäre jeden Tag um Millionen Dollar reicher werden, in der gleichzeitig Millionen Menschen obdachlos sind und/oder hungern; daß die Hälfte dieser Nation ausgerechnet einem weißen, christlichen Milliardär, einem Mann, der buchstäblich mit goldenem Löffel im Mund geboren wurde und von Papa Millionen zugesteckt bekam, daß ausgerechnet diesem in jeder Hinsicht extrem bevorzugten und übervorteiltem Egomanen abgenommen wird, das system wäre „rigged“ against him?

Welch nie dagewesenes Hirnzellen-Massensterben muß stattgefunden haben, um dem Paradebeispiel für Ungerechtigkeit, diesem Trump, der noch nicht mal Steuern zahlen muß und dafür in seinen Milliarden schwimmt, der nun wirklich alle erdenklichen Trümpfe in der Hand hält, zu bescheinigen er wäre bei der Präsidentenwahl benachteiligt?

Was für ein überdimensionaler kosmischer Witz ist es nur, wenn ein Mann, der sich niemals im Leben um irgendetwas anderes geschert hat, als sein eigenes Wohlergehen, der nie in irgendeiner Form der Öffentlichkeit diente, der nie spendete, der nie großzügig war, der nicht liest, sich nicht informiert, der es nie für notwendig hielt programmatische Vorbereitungen auf eine Regierungszeit zu treffen; wie absurd ist es, ausgerechnet diese Ikone der Raffgier und Asozialität für ein Amt zu nominieren, das dem Wohle aller dienen soll?

Welches Ausmaß muß der Massenwahn angenommen haben, wenn ausgerechnet derjenige, der wie kein anderer Kandidat vor ihm von den Medien profitiert, der von ihnen mit kostenloser Sendezeit im Wert von über 1,9 Milliarden Dollar beschenkt wurde, den zig Millionen seiner jubelnden Anhänger weismacht, die Medien hätten sich gegen ihn verschworen, wären grundsätzlich auf Clintons Seite?

Ron Nehring, einer der Wahlkampfmanager von Trumps parteiinternem Konkurrenten Ted Cruz, war sich sicher: Obwohl man selbst eine "nahezu perfekte" Kampagne gefahren habe, sei es praktisch unmöglich gewesen, gegen die mediale Omnipräsenz des New Yorker Großmauls anzukommen. Die Zahlen geben Nehring durchaus Recht: Laut "New York Times" vereinte Trump nahezu doppelt so viel unbezahlte Sendezeit auf sich wie alle anderen republikanischen Kandidaten im Vorwahlkampf zusammen. Der umgerechnete Gegenwert dieser unbezahlten Medienpräsenz in bezahlte Werbeminuten betrug demnach fast zwei Milliarden US-Dollar. Der zweitplatzierte Cruz kam nur auf 313 Millionen - gerade einmal rund 16 Prozent der Trump-Summe. […..]

Wie unzurechnungsfähig muß ein großer Teil der Amerikaner sein, wenn es möglich ist, daß der Penis des Ex-Mannes einer Clinton-Beraterin nun ernsthaft noch einmal die Umfragen zu Gunsten Trumps drehen zu scheint.

Ein republikanischer FBI-Direktor im Penis-Wahn geht gegen Anthony Weiner vor, der nicht zu irgendeiner Wahl steht vor, ruiniert damit unter Verletzung des "Hatch Acts" Clintons Wahlchancen mit einer Story, die gar nichts mit ihr persönlich zu tun hat, während die 12 Frauen, die Trump sexuell belästigt hat, keine Rolle spielen?

Aus dem aktuellen Brief Comeys geht nicht hervor, woher die E-Mails stammen. Mittlerweile ist aber klar, dass sie sich auf dem Computer des früheren demokratischen Kongressabgeordneten Anthony Weiner befanden. Das FBI ermittelt gegen ihn wegen Sex-Nachrichten, die er an eine 15-Jährige geschickt hatte. Weiner ist der Ehemann von Clintons enger Vertrauten und rechter Hand Huma Abedin, die sich aber nach einer Reihe von Sex-Skandalen in diesem Jahr von ihm getrennt hatte. [….] Vor einer Woche noch sah es so aus, als hätte Clinton die Wahl bereits sicher gewonnen. Doch die vergangenen Tage liefen alles andere als gut für sie. Und jetzt wird nur noch darüber diskutiert, welch dunklen Geheimnisse die E-Mails zu Tage fördern. Das ist ein Desaster für Clintons Kampagne. Trumps Skandale stehen nicht mehr im Mittelpunkt, er versucht natürlich, die Affäre für sich zu nutzen - und immer mehr moderate Republikaner stellen sich hinter ihn.
In Umfragen schmilzt Clintons Vorsprung deshalb. Eine Erhebung im Auftrag der Washington Post, die am Sonntag veröffentlicht wurde, sah sie mit 46 Prozent landesweit nur noch knapp vor dem Republikaner, der auf 45 Prozent kam. [….]

Pimmelalarm in Washington und in Folge dessen wird der Pussy-Grabscher US-Präsident?

Weiners Wiener knüppelt die Präsidentschaft Clintons nieder?

Bitte, liebe Marsianer, jetzt wäre ein guter Zeitpunkt mich hochzubeamen.

Kommentare:

  1. Dazu auch http://www.huffingtonpost.com/entry/5817521de4b096e870696885

    und eines der zahllosen psychischen Gutschlechtachten http://www.cnn.com/2016/10/28/opinions/trump-campaign-narcissism-lipman/index.html

    Tiere sind smarter als Menschen. Ich hab gestern meinen Hund gefragt, was er von Trump for President haelt. https://www.youtube.com/watch?v=jL7YGX44iys

    Du weist sicherlich, dass Clinton u.A. 650 Millionen Immigrants ins Land schleusen wird. Die Frau ist wirklich irre!

    Gruss
    Jake

    AntwortenLöschen
  2. Dazu auch http://www.huffingtonpost.com/entry/5817521de4b096e870696885

    und eines der zahllosen psychischen Gutschlechtachten http://www.cnn.com/2016/10/28/opinions/trump-campaign-narcissism-lipman/index.html

    Tiere sind smarter als Menschen. Ich hab gestern meinen Hund gefragt, was er von Trump for President haelt. https://www.youtube.com/watch?v=jL7YGX44iys

    Du weist sicherlich, dass Clinton u.A. 650 Millionen Immigrants ins Land schleusen wird. Die Frau ist wirklich irre!

    Gruss
    Jake

    PS. Eine Zukunftsvision ... imagining what the country would be like four years into a Donald Trump administration.
    http://www.huffingtonpost.com/entry/daily-show-donald-trump-in-office_us_581827e7e4b0390e69d244b7

    Eine meiner Lieblingsdokus/Idiocracy wird gerade Wirklichkeit ... nur schlimmer und 500 Jahre verfrueht. ... und Trumps Matchmaker Assange wird Chef von CIA/FBI/NSA/DEA ..etc....

    Amerika und der Rest der Menschheit hat den Donald & staendig vermehrt aehnlich Veranlagte weltweit redlichst verdient. Der Planet braucht mal wieder ne Atempause nach ner Katastrophe. Je eher desto Besser! ....

    AntwortenLöschen
  3. DEN HUND will ich auch haben - ich bin fast vom Stuhl gekippt.

    Ansonsten ist mir aber gründlich das Lachen vergangen.
    Mir gehen auch die Worte aus.
    Idiocracy wird uns bald noch wie eine übertrieben optimistische Zukunftsversion vorkommen.
    Langsam bin ich auch so weit: Lass Trump den Football übernehmen. Und wenn er sich das nächste mal ärgert (also mutmaßlich innerhalb der nächsten paar Minuten) soll er das Ding benutzen und alles abfeuern, was Amerika hat!
    Ich kann kein Mitleid mit der Menschheit empfinden. Was für eine unausgegorene Pest-Rasse. Bringt nur Ärger.

    LGT

    PS 650 Mio Immigrants?
    Ich meine, sie plane 6.5 MILLIARDEN schwule Moslems in die USA zu bringen, um Amerika komplett "umzuvolken"!

    AntwortenLöschen
  4. Tja, Trump kann schon seit Trump sagen und tun was er gerade will. Er hat das System mit einem Heer von Anwaelten gegen 4000 Lawsuits umfangreichst ueber Jahrzehnte durchgerigged/gefickt. Trumps gibts so einige, die aber ihre Systemfickereien, im Gegensatz zu Trump, nicht staendig prahlend an die groesste Glocke haengen. Was ein kranker Komplexkrueppel.
    Trump hat auch durch seine Campagne die hoechsten Anwaltskosten .. ever! .... Weiterhin werden Luegen, welche schon zuvor als Luegen gefacted, untermauert. (neuestes Beispiel: https://www.yahoo.com/news/video-shows-trump-with-mob-figure-he-denied-knowing-090025964.html)
    Das tut dem Penner aber alles nix, nicht gestern, heute und morgen. Im Gegenteil. Bei Trump ist Luegen, Abstreiten, Betruegen, Beleidigen, Drohen, Diskriminieren, Rassismus, Sexismus, Nazismus/Faschismus/Nationalismus(http://www.bostonglobe.com/news/politics/2016/11/01/the-kkk-official-newspaper-has-endorsed-trump-for-president/jFlEDggbtEketcQivlSJ0H/story.html)/ und sonsig denkbares Uebel narrenfreitlich garantiert akzeptiert grandfathered. Soweit, dass er ohne diesen gesamten Dreck gar nicht existieren koennte.
    Wobei wir dann auf das noch wesentlich eindrucksvollere Uebel stossen. All die Millionen an hungrigem Potential, die ueberall hochmotiviert aus ihrer vernachlaessigt blubbernden Jauche steigen und Arschloechern wie Trump&Co den Hoden weglutschen. (wesentlich weniger schockierend, wenn man sich diesem vorhandenen Potenzial, wo auch immer, schon lange bewusst ist) ... nichts desto trotz ist die, diesbezueglich eintretende Realitaet dennoch ein Greul!

    Gebe man sich im Vergleich zB. in Deutschland den Werdegang eines Kubitschek oder einer Stoerchin, wird man ebenso seit Geburt jeglichst positives missen. Deren Agenda ist, (noch)im Gegensatz zu Trump, in 10 Bundeslaendern realpolitisch aktiv und wird '17 auch auf nationaler Ebene mitmischen. ... Mit verkrusteter Scheisse und deren beschissenen Anhaenger/Waehler. .... Bloedes Mensch ...

    Was ein lieblich humaner Hulk von den arroganten Spruechen eines boesartigst unsterblichen Gottes, der die Erde zerstoeren will, haelt. https://www.youtube.com/watch?v=ZT_QTOUVkiU ... Puny God

    Gruss
    Jake

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist ja ein wahrer Sonnenschein und Optimist heute!

      Realität ist nur was für Leute, die nicht mit Drogen zurechtkommen!


      LGT

      Löschen

Feedback an Tammox